Gelungenes Debüt für Dutt: WAC besiegt Wiener Sport-Club im ÖFB-Cup mit 3:0Ausgabe 29 | Mittwoch, 21. Juli 2021

Im ersten Bewerbsspiel der Saison, setzt sich der WAC gegen den Wiener Sport-Club im ÖFB-Cup durch. Am kommenden Sonntag folgt der Ligaauftakt, wenn die Wölfe auswärts gegen Austria Klagenfurt spielen.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp Tripolt Von Philipp Tripolt tripoltno@spamunterkaerntner.at
Innenverteidiger Dominik Baumgartner (Bild oben) hatte gegen den Wiener Sport-Club einen verhältnismäßig ruhigen Arbeitstag. Die Wiener wurden offensiv kaum gefährlich. Salzburg-Leihgabe Amar Dedic traf gleich bei seinem WAC-Pflichtspieldebüt. Foto: Pulsinger

Artikel

Wien. Über ein gelungenes Pflichtspieldebüt darf sich WAC-Trainer Robin Dutt freuen (Das Interview mit dem neuen WAC-Trainer lesen Sie auf Seite 3). Die Wölfe siegten in der ersten Runde des ÖFB-Cups auswärts gegen den Wiener Sport-Club mit 3:0.

Dutt brachte in der Startelf mit Amar Dedic einen Neuzugang. Im Sturm vertraute der Deutsche auf die Doppelspitze mit Thorsten Röcher und Dario Vizinger. Die komplette Startelf für das erste Bewerbsspiel: Kuttin; Scherzer, Baumgartner, Lochoshvili, Dedic; Liendl, Wernitznig, Taferner, Stratznig; Vizinger und Röcher.

Salzburg-Leihgabe Dedic war es dann auch, der die Führung für den WAC besorgte. Nach einer schönen Einzelaktion stellte er in Minute 18 auf 1:0 aus Wolfsberger Sicht. Nur 13 Minuten später setzte Liendl mit einem herrlichen Zuspiel Jonathan Scherzer in Szene, der auf 2:0 erhöhte. Dass sich an diesem Spielstand bis zum Pausenpfiff nichts mehr änderte, war vor allem der fehlenden Effizienz der Wolfsberger Offensive geschuldet. Vizinger und Wernitznig hatten Gelegenheiten auf einen komfortableren Pausenstand ausgelassen.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es bis zur 60. Minute ehe die Vorentscheidung fiel. Vizinger erhöhte nach einem groben Schnitzer der Wiener beim Herausspielen auf 3:0. Bis zum Schlusspfiff wurden weitere Tormöglichkeiten der Wolfsberger Offensive ausgelassen, am Spielstand änderte sich bis zum Schlusspfiff nichts mehr. Über das gesamte Spiel gesehen, war der Sieg für den WAC, der damit seine Pflichtaufgabe ohne Probleme meisterte, absolut verdient. Die Gastgeber aus Wien konnten offensiv keine wirkliche Gefahr ausstrahlen.

Die zweite Runde des ÖFB-Cups geht von 21. bis 23. September über die Bühne. Auf welchen Gegner die Wölfe dort treffen, steht noch nicht fest, da die nächste Runde noch nicht ausgelost wurde.

Bereits am kommenden Wochenende startet die neue Bundesliga-Saison. Für den WAC geht es zum Auftakt nach Klagenfurt, wo man am Sonntag, 25. Juli, auswärts gegen Aufsteiger SK Austria Klagenfurt zum Kärntner Derby antritt. Spielbeginn in der Wörthersee-Arena ist um 17 Uhr.

Fan-Opening
Das erste Heimspiel der neuen Saison findet am Sonntag, 1. August, gegen Sturm Graz statt. Bereits am Freitag, 30. Juli, lädt der WAC zu einem großen Fan-Opening. Ab 17.30 Uhr kann den Spielern beim Training zugesehen werden. Anschließend gibt es die Möglichkeit für Fotos und Autogramme der Spieler. Eine Grillstation sorgt für die nötige Stärkung. Auch ein Gewinnspiel wartet auf die Besucher.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren