Gelungener Abschluss der Vorbereitung für den WAC, neuer Stürmer vorgestelltAusgabe 28 | Mittwoch, 14. Juli 2021

Im abschließenden Test der Vorbereitung konnte der WAC gegen den tschechischen Vizemeister Sparta Prag einen 3:2-Sieg feiern. Der offensive Neuzugang Tai Baribo aus Israel kam noch nicht zum Einsatz.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp Tripolt Von Philipp Tripolt tripoltno@spamunterkaerntner.at
Thorsten Röcher sorgte mit seinem Treffer (Bild oben) in der 19. Minute für das zwischenzeitliche 1:1 gegen Sparta Prag. Den Siegtreffer für die Wölfe erzielte der Israeli Eliel Peretz. Noch nicht zum Einsatz kam Neuzugang Tai Baribo. Foto: Pulsinger

Artikel

Lavanttal. Was die Ergebnisse in den Testspielen betrifft, verlief die Vorbereitung auf die neue Saison für den WAC eher suboptimal. Den ersten Test gegen Olympiakos Piräus verlor die Elf von Trainer Robin Dutt mit 0:1. Im zweiten Vorbereitungsspiel gegen den russischen Erstligisten FK Ufa gab es ein torloses Remis, bevor man gegen NK Rijeka mit 1:3 das Nachsehen hatte.

Am vergangenen Freitag empfingen die Wölfe zum Abschluss der Vorbereitung in der Lavanttal-Arena Sparta Prag. Gegen den tschechischen Vizemeister aus der Saison 2020/21 gerieten die Wölfe bereits in der neunten Minute in Rückstand. Thorsten Röcher besorgte zehn Minuten später den zwischenzeitlichen Ausgleich. Die erneute Führung der Tschechen (38. Minute) egalisierte Dominik Baumgartner (43. Minute).

Nach dem Seitenwechsel sorgte Eliel Peretz in der 67. Minute für den 3:2-Endstand. Mit dem ersten Sieg zum Abschluss der Vorbereitung gegen den Gegner von Rapid Wien in der Champions-League-Qualifikation, holten sich die Wölfe das nötigen Selbstvertrauen für den Saisonstart.

Neuer Mittelstürmer
Während Neuzugang Amar Dedic gegen Sparta Prag in der Startelf stand, musste der jüngste Neuzugang noch von der Tribüne aus zusehen. Tai Baribo kommt ablösefrei aus Israel ins Lavanttal. Der Mittelstürmer ging seit der Saison 2016/17 für Maccabi Petah Tikva auf Torjagd, für die er bereits seit seinem 15. Lebensjahr spielte. In der abgelaufenen Saison steuerte Baribo in 23 Spielen sechs Tore und ein Assist bei. In den israelischen U19- und U21-Nationalmannschaften gelangen dem 23-Jährigen drei Tore. Im Lavanttal unterschreibt er einen Vertrag über zwei Saisonen plus Option auf eine weitere Spielzeit. Taribo wird für den WAC mit der Rückennummer 11 auflaufen. Nachdem die Leihe von Dejan Joveljic (zurück zu Frankfurt) endete, war der WAC auf der Suche nach einem neuen Mittelstürmer. »Wir sind froh, noch während der Vorbereitungszeit den letzten offenen Kaderplatz besetzt zu haben. Mit Tai haben wir einen Spieler verpflichten können, von dessen Qualitäten wir voll überzeugt sind und in den wir sehr hohe Erwartungen haben«, freut sich Trainer Dutt.

ÖFB-Cup zum Saisonstart
Erstmals ernst wird es für den WAC in der neuen Saison bereits am kommenden Freitag, 16. Juli. Um 19.30 Uhr tritt man in Wien gegen den Wiener Sport-Club in der ersten Runde des ÖFB-Cups an. Die Bundesliga startet für die Wölfe am Sonntag, 25. Juli, mit dem Auswärtsspiel gegen Austria Klagenfurt. Spielbeginn ist um 17 Uhr.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren