Seit 1887 | Das unabhängige Wochenblatt für Unterkärnten

Community Nurse Jana Schein: »Ich wollte schon als kleines Mädchen Krankenschwester werden«Ausgabe 05 | Mittwoch, 31. Januar 2024

Die gebürtige Slowakin kam vor 18 Jahren nach Wolfsberg, verliebte sich in die Stadt und entschied sich zu bleiben. Seit dem Sommer 2022 ist sie als Community Nurse in den Gemeinden St. Georgen und Lavamünd tätig. Jetzt hilft sie auch den Menschen in St. Paul.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp Tripolt Von Philipp Tripolt tripoltno@spamunterkaerntner.at
Community Nurse-Pflegekoordinatorin Jana Schein wurde in St. Paul als Übergangslösung für die Pflegenahversorgung in der Gemeinde präsentiert. Foto: KK

Artikel

St. Paul, St. Georgen, Lavamünd. Nachdem das Pflegenahversorgungsprojekt der Gemeinden St. Andrä und St. Paul beendet wurde, hat sich die Gemeinde St. Paul nach einer Lösung bemüht. Bis Jahresende wird Jana Schein, die seit August 2022 bereits als Community Nurse in Kooperation mit Pflegenahversorgung in den Gemeinden St. Georgen und Lavamünd tätig ist, auch die Bürger in St. Paul unterstützen. Zustande gekommen ist die Pflegenahversorgung in St. Paul durch ein gemeindeübergreifende Kooperation. »Ich stehe als Ansprechperson für alle Fragen im Bereich der Pflege, der Betreuung und Gesundheit zur Verfügung«, sagt Schein (38), die aus der Slowakei stammt. Vor 18 Jahren ist sie nach Wolfsberg gekommen – ursprünglich war ein zweimonatiger Aufenthalt geplant. »Ich habe mich in die Stadt und die Region verliebt und mich damals, mit 21 Jahren, entschieden zu bleiben. Kärnten ist so schön, ich möchte nie mehr wegziehen«, schwärmt sie von ihrer Wahlheimat. 

Ihre Stelle als Community Nurse in St. Georgen und Lavamünd ist vorerst auf drei Jahre befristet und ist ein Angebot der Gemeinden, des Sozialhilfeverbands, der Bezirkshauptmannschaft, der Abteilung 5 des Landes Kärnten, des Bundes. In St. Paul wird sie bis 31. Dezember 2024 tätig sein.

Schein ist diplomierte Krankenschwester und hat Pflegemanagement studiert. »Ich war auch bei einem privaten Unternehmen für die Qualitätskontrolle zuständig«, erzählt sie. Schon nebenher war sie in der Qualitätssicherung für häusliche Pflege tätig.

»Als diplomierte Krankenschwester kann ich der Bevölkerung in vielen Bereichen weiterhelfen«
Jana Schein, Community Nurse

»Ich wollte schon als kleines Mädchen Krankenschwester werden«, erzählt Schein von ihrem Berufstraum, den sie sich verwirklicht hat. Nach ihrem Studium hat sie außerdem in einem Seniorenheim gearbeitet.

Eine fixe Zeiteinteilung, wie viele Stunden sie pro Woche in einer Gemeinde aufwendet, gibt es nicht, die Aufteilung der Stunden erfolgt nach Bedarf. Montags in der Zeit von 8 bis 12 Uhr hat sie einen Sprechtag in St. Georgen, mittwochs von 8 bis 12 Uhr in Lavamünd. In allen drei Gemeinden sind Termine mit ihr nach telefonischer Vereinbarung möglich. Schein: »Zu 90 Prozent mache ich meine Arbeit bei den Menschen zu Hause. Die Leute wollen, dass ich zu ihnen komme und wünschen sich die Beratung daheim.«

In den 1,5 Jahren als Gemeindekrankenschwester kann sich Schein über sehr positives Feedback der Bevölkerung freuen, wie sie erzählt: »Die Leute sind sehr froh, dass sie eine Ansprechperson vor Ort haben, die sie alles fragen können. Als diplomierte Krankenschwester kann ich der Bevölkerung in vielen Bereichen weiterhelfen.«

Ehrenamtliche Unterstützung
In ihren Arbeitsbereich fällt auch die Ehrenamtsführung. Hatte sie vorher neun Personen unter ihr, sind nun sechs weitere Ehrenamtliche dazugekommen – jeweils drei aus St. Andrä und St. Paul. »Ich kann mich auf sie zu 100 Prozent verlassen. Sie erledigen Fahrtendienste, Arztbesuche, spielen mit Patienten Karten oder gehen mit ihnen spazieren und unterstützen mich bei Veranstaltungen«, sagt die 38-Jährige. Zusätzlich führt sie auch die Stammtische für pflegende Angehörige durch.

Erreichbar ist Jana Schein entweder telefonisch unter der Nummer 0664/518 0799 oder per E-Mail unter der Adresse jana.schein@shv-wolfsberg.at.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren