Seit 1887 | Das unabhängige Wochenblatt für Unterkärnten

Metallteile aus dem 3D-Drucker: Ein innovativer Lavanttaler ist mittendrin und nicht nur dabeiAusgabe 20 | Mittwoch, 15. Mai 2024

Jürgen Scharf stellt unter anderem Bauteile für Metallpulverproduktionsanlagen her und forscht an der Verbesserung der Anlagen, mit denen Pulver für die Verwendung in 3D-Metalldruckern produziert wird. Seit zehn Jahren leitet Scharf auch die SISMONT GmbH.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Michael Swersina Von Michael Swersina m.swersinano@spamunterkaerntner.at
Bild oben: Jürgen Scharf (2. v. l.) mit seinen Söhnen Julian (l.) und Marco (3. v.l.) wurde kürzlich für das zehnjährige Bestehen der SISMONT GmbH von der Wirtschaftskammer geehrt. Am Bild ist das Trio mit dem Lavanttaler Wirtschaftskammerobmann Gerald Oswald (r.) zu sehen. Bild unten: Verschiedene Metallpulver, die in einem Metall-3D-Drucker eingesetzt werden. Das Metallherz am Bild wurde mittels 3D-Druck erzeugt. Fotos: KK/privat

Artikel

Wolfsberg. Dass mit einem 3D-Drucker Kunststoff-Teile gedruckt werden können, ist wohl den meisten Menschen klar. Aber dass auch Metallteile aus einem 3D-Drucker kommen können, wissen die wenigsten. Und ein Lavanttaler mischt beim 3D-Metall-Druck voll mit: der Altendorfer Jürgen Scharf.Nach einer Ausbildung zum Schlosser im Lavanttal...

Den ganzen Artikel lesen Sie in der Ausgabe Nr. 20 der Unterkärntner Nachrichten.

Sie können den ganzen Artikel online lesen, wenn Sie sich oben rechts anmelden!

Auch mit einem Digital-Abo können Sie alle Funktionen inkl. ePaper uneingeschränkt nutzen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel freizuschaltenAnmeldenHier Registrieren

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren