Das vierte St. Pauler Knoblauchfest wartet wieder mit regionalen Produkten auf Ausgabe | Mittwoch, 12. Juni 2019

Am 15. Juni präsentieren die lokalen Produzenten beim vierten St. Pauler Knoblauchfest wieder ihre Produkte. Das Fest eignet sich ideal für einen gemütlichen Ausflug, gutes Essen und einen Einkauf.

E-Mail

6410 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp Tripolt Von Philipp Tripolt tripoltno@spamunterkaerntner.at
Vor bzw. im Gasthaus Poppmeier in St. Paul weisen die regionalen Produzenten am kommenden Samstag, dem 15. Juni, wieder auf ihre hochwertigen Erzeugnisse hin. Kulinarisch sorgt das Gasthaus Poppmeier abermals für Genussmomente. Foto: KK

Artikel

St. Paul. Am kommenden Samstag, dem 15. Juni, ist es wieder so weit. Ab 10 Uhr startet die vierte Auflage des St. Pauler Knoblauchfests, bei dem regionale Top-Produzenten vor und im Gasthaus Poppmeier wieder ihre Produkte präsentieren.

»Die Idee für das St. Pauler Knoblauchfest stammt von Margit Holzer, Chefin von Holzer‘s Lavanttaler Knoblauch, da es in unserer Region eigentlich keine Veranstaltung mehr gab, die die regionalen Erzeugnisse im Fokus hat. Sie hat sich zahlreiche Mitstreiter ins Boot geholt und somit findet heuer vor und im Gasthaus Poppmeier das St. Pauler Knoblauchfest bereits zum vierten Mal statt«, weiß Sascha Flössholzer, der ebenfalls zu den Produzenten zählt.

»Die Idee für das
St. Pauler Knoblauchfest stammt von
Margit Holzer«
Sascha Flössholzer, Maßschuhe und Lederbekleidung

Neben frischem Knoblauch der Familie Holzer werden auch regionale Spitzenprodukte wie Mostbarkeiten der Familie Köstinger, Vinum Paulinum des Stifts St. Paul, Spezialitäten aus Schafsmilch der Familie Nuart, Edles aus Leder der Firma Flössholzer, Spargel vom Kammerhof, Spezialitäten der Fischzucht Marzi und der Familie Schaller sowie Besonderes der Firma Spiel & Radl Kienzl und Erzeugnisse der Alpakas vom Josefsberg zum Verkauf angeboten. Neu dabei ist heuer auch die Familie Kienzl mit ihrem preisgekrönten Lavanttaler Walnussöl.

»Die Veranstaltung
erfreut sich
seit Jahren großer
Beliebtheit«
Sascha Flössholzer, Maßschuhe und Lederbekleidung

»Es ist ein eher kleines Fest, bei dem unsere Produzenten aus der Umgebung ihre regionalen Produkte mitbringen und auf diese hinweisen. Die Veranstaltung erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit und eignet sich ideal für einen gemütlichen Ausflug mit der Familie, Verkostung und Einkauf verschiedenster frischer und regionaler Produkte und natürlich auch, um etwas Gutes zu essen. Der gastronomische Teil der Veranstaltung wird vom Gasthaus Poppmeier abgedeckt. Hier werden natürlich auch die lokalen Produkte in die Gerichte miteingebunden«, verrät Flössholzer.

Ein großes Miteinander
Sascha Flössholzer betont gegenüber den Unterkärntner Nachrichten vor allem den Zusammenhalt untereinander: »Die gesamte Veranstaltung ist ein großes Miteinander. Der Platz kostet uns nichts, als Dankeschön werfen die Produzenten Geld in einen Topf. Insgesamt kommt hier eine Summe von rund 2.000 Euro zusammen. »Es ist schön, dass es immer wieder eine gelungene Veranstaltung ist«, so Flössholzer abschließend.

Ab ca. 13 Uhr findet eine große Verlosung statt, bei der auf die Besucher zahlreiche Preise warten. Darunter auch der Hauptpreis: ein Fahrrad von Kienzl Spiel & Radl.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren