Wolf oder Goldschakal: Wer tötet Wolfsberger Hühner?Ausgabe 23 | Mittwoch, 9. Juni 2021

Bereits im März wurde die Hühnerpopulation eines Hobby-Hühner-Bauern in St. Thomas fast zur Gänze ausgerottet. Seither kommt es in diesem Bereich immer wieder zu Angriffen auf Hühner. Wer bzw. was genau der Übeltäter ist, kann nicht gesagt werden.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Michael Swersina Von Michael Swersina m.swersinano@spamunterkaerntner.at
Bild Mitte: Ein Schnappschuss des »Übeltäters« mit der Wildkamera, der wohl die Hühner Hermann Nebels (links) getötet hat. Leider lässt die Qualität der Aufnahme der Wildkamera keine eindeutige Identifizierung des Tiers zu. Rechts ein Goldschakal. Diese Jäger werden auch in Kärnten immer öfter gesichtet, das Bejagen ist aber verboten. Fotos: KK

Artikel

St. Thomas. Seit Monaten terrorisiert ein Raubtier Hobby-Hühnerzüchter in St. Thomas. Immer wieder werden deren Hühner getötet oder verschleppt. »Beim ersten Angriff im März wurden alle meine sieben Hühner gerissen und ihre toten Körper über die ganze Wiese verteilt«, berichtet Hermann Nebel. Weitere Angriffe auf Hühner in St. Thomas...

Den ganzen Artikel lesen Sie in der Ausgabe Nr. 23 der Unterkärntner Nachrichten.

Sie können den ganzen Artikel online lesen, wenn Sie sich oben rechts anmelden!

Auch mit einem Digital-Abo können Sie alle Funktionen inkl. ePaper uneingeschränkt nutzen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel freizuschaltenAnmeldenHier Registrieren

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren