»Bildungspark Unteres Lavanttal«: Große Pläne für die Zukunft trotz der harten CoronazeitAusgabe 2 | Mittwoch, 13. Januar 2021

Seit Beginn des Schuljahrs 2020/21 unterstehen die Volks- und die Mittelschule Lavamünd einer Direktion und werden als Schulverbund »Bildungspark Unteres Lavanttal«. Der Direktor des Verbunds, Rüdiger Zlamy hat für das neue Schuljahr große Pläne geschmiedet.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Michael Swersina Von Michael Swersina m.swersinano@spamunterkaerntner.at
Bereits seit dem Schuljahr 2020/21 stehen die Volks- und Mittelschule in Lavamünd unter einer Direktion. Für das neue Schuljahr 2021/22 sind bereits einige Neuerungen geplant. Bild rechts: Der Direktor des Schulverbunds »Bildungspark Unteres Lavanttal« Rüdiger Zlamy. Fotos: KK

Artikel

Lavamünd. Im Herbst erging ein Schreiben der Bildungsdirektion Kärnten an die Marktgemeinde Lavamünd, in der man aufgefordert wurde, ab dem Schuljahr 2021/22 die Direktion der Mittelschule aufzulösen und der Volksschule zuzuordnen. Für Schulreferent Raphael Golez war das Schreiben völlig unverständlich, denn die beiden Schulen wurden bereits zu Beginn des Schuljahr 2020/21 zusammengelegt.  Direktor des seit September gebildeten Schulverbundes Lavamünd ist Rüdiger Zlamy. 

»Es ist wichtig, auch in schwierigen Zeiten Schülern eine hochwertige Ausbildung zu bieten«
Rüdiger  Zlamy, Direktor Bildungspark 

In diesen Schulverbund wurden die Volksschule Lavamünd und die Mittelschule Lavamünd zu einer Direktion zusammengeführt. Unter dem neu geführten Namen »Bildungspark Unteres Lavanttal« entstanden viele Vorteile, indem vorhandene Synergien genutzt werden, aber auch neue schulautonome Schwerpunkte geschaffen wurden. »Es ist wichtig, auch in schwierigen Zeiten, wie diesen, nach vorne zu blicken und Schülern eine umfassende, zukunftsweisende und qualitativ hochwertige Ausbildung zu bieten«, so Zlamy.

Die Ganztagsschule – vormittags Unterricht, am Nachmittags Betreuung – die schon in den vergangenen Jahren gemeinsam genutzt wurde, fand nun auch mit einer gemeinsamen Gruppe aus Schülern der Volks- und Mittelschule Einzug in die Mittelschule. Geplant ist ab kommendem Schuljahr mit einer autonomen Gruppe für Mittelschüler zu starten.

Neu ab dem Schuljahr 2021/22 ist im »Bildungspark Unteres Lavanttal«, dass zu dem vorhandenen Schwerpunkt Informatik nun Musik und Sport als Zusatzschwerpunkte in Zusammenhang mit der Ganztagsschule angeboten. 

Der Bereich Musik wird in Kooperation mit der Musikschule des Landes Kärnten abgedeckt. Neben einem Instrumentalhauptfach werden auch Fächer wie Spielmusik, Musik im Ensemble, Stimmbildung, Chor und natürlich Musikkunde unterrichtet. Der sportliche Schwerpunkt umfasst im Bildungspark neben einem polysportiven Unterricht, elementare Bewegungsförderung, Motorik und Koordination, ebenso Bewegungs- und Gesundheitserziehung als wichtiger Träger für einen gesunden Lifestyle. 

Der Unterricht wird in diesem Bereich von ausgebildeten Pädagogen, Instruktoren und Trainern durchgeführt. Ebenfalls werden Kooperationen mit den Sportvereinen genutzt, um die Infrastruktur in Lavamünd zu nutzen (Kletterfelsen, Schwimmanlage, komplette Sportanlage, Mountainbike – Trail).

Auch Fächerkombinationen wie »Rhythmus und Bewegung« und »Tanz und Sport« finden ab dem kommenden Schuljahr statt. Der Schulbeginn wird täglich mit einer Bewegungseinheit in der Volks- und Mittelschule gestartet. 

»In der heutigen Zeit ist es wichtig zu  den kognitiven Bildungsinhalten einen kreativen Ausgleich durch Musik, sowie durch Bewegungs- und Gesundheitserziehung, herzustellen«, so Zlamy.

Ein besonderes Anliegen für Zlamy ist es, in Zukunft sowohl in der Volks- als auch der Mittelschule eine zusätzliche Klasse als Ganztagsschule in verschränkter Form anzubieten. Bei der verschränkten ganztägigen Schule wechseln sich Unterrichts-, Lern- und Freizeiteinheiten über ab. Der Unterricht endet dabei um 16 Uhr.

Die Pädagogen richten sich nach dem Lernrhythmus der Kinder. Erholungs- und Lernphasen wechseln sich ab. Es besteht Zeit für Wiederholungen, Festigungen und Erholungsphasen.  

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren