Wahl 2021: Den Kandidaten auf den Zahn gefühlt Ausgabe 8 | Mittwoch, 24. Februar 2021

Stadtwerke, Hoher Platz, das Minus im Budget – im Wolfsberger Wahlkampf ging es teils heiß her. Die Unterkärntner Nachrichten baten alle Bürgermeisterkandidaten im Rahmen der »Wahlgespräche 2021« zum Interview. Die Kernpunkte ihrer Aussagen haben wir für Sie zusammengefasst.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Wolfsberg. SPÖ-Spitzenkandidat Hannes Primus verwehrte sich dagegen, die Stadtwerke zu skandalisieren und verteidigte den früheren Geschäftsführer. Isabella Theuermann von der FPÖ war die angriffigste aller Wahlwerber. Bei ihr hätte der Ex-Stadtwerke-Chef »einen Prozess am Hals«, dazu kritisierte sie die übrigen Parteien, die lediglich »brav« der SPÖ folgen würden. Josef Steinkellner von der ÖVP vermisste bei den Stadtwerken Transparenz und forderte eine Beirat-Verkleinerung. Kritik am Vorgehen in der Stadtwerke-Affäre übten auch Susanne Dohr (Grüne) und Thomas Auer (Liste Wolfsberg).  

> > zu den Videos der Wahlgespräche

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren