Almausschank auf der Koralpe geöffnet: Pächter Robert Graimann lädt ein Ausgabe 35 | Mittwoch, 1. September 2021

Das umgebaute Koralpenschutzhaus hätte im Juli öffnen sollen. Wetterbedingt verschob sich der Zeitplan auf Oktober. Pächter Robert Graimann hat nun zur Überbrückung einen Almausschank eingerichtet.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp Tripolt Von Philipp Tripolt tripoltno@spamunterkaerntner.at
Der Almausschank (Bild oben) von Hüttenpächter Robert Graimann (Bild unten) hat voraussichtlich noch bis 12. September geöffnet. Wenn das Wetter stimmt, sei der Zuspruch der Gäste sehr gut. Im Hintergrund das umgebaute Koralpenschutzhaus. Fotos: Graimann

Artikel

Koralpe. Aufgrund der kalten Temperaturen im Frühjahr und den damit länger liegen gebliebenen Schneemengen, verzögerten sich die Bauarbeiten und damit auch die Eröffnung des Koralpenschutzhauses. Statt im Juli öffnet die sanierte Hütte nun im Oktober (wir berichteten). Pächter Robert Graimann hat sich nun kurzerhand eine Alternative einfallen lassen. »Nachdem sich die Eröffnung verzögert hat, haben wir uns die Frage gestellt, was wir jetzt tun können. Viele Leute sind neugierig, wie das Koralpenschutzhaus aussieht, wie es mit den Bauarbeiten voran geht, und wandern herauf. Diese Möglichkeit möchten wir nutzen, um uns den neuen, zukünftigen Gästen zu präsentieren«, erklärt Graimann.

Um seinen Gästen einen Vorgeschmack bieten zu können, hat Graimann kürzlich einen Almausschank am Hüttenplatz eröffnet, bei dem kleine Speisen wie hausgemachte Kaspressknödel und Gulasch sowie regionale Schmankerl und Getränke angeboten werden. »Die künftigen Gäste und Freunde können die umwerfende Aussicht vom Hüttenplatz und die Küche des Hauses  genießen und somit einen Eindruck von uns bekommen«, so der Pächter.

Wetter ausschlaggebend
Geöffnet hat der Almausschank täglich von 10.30 bis 16.30 Uhr, sofern es das Wetter zulässt, denn der Ausschank ist nur bei Schönwetter und wenn wenig Wind herrscht möglich. Bei Ungewissheit bekommt man am Hüttentelefon unter 0664/4445459 Auskunft. Graimann: »Wir sind absolut abhängig vom Wetter. Wenn es warm ist, wird das Angebot sehr gut angenommen, weil es ideales Wanderwetter ist. Bei der Wetterlage, die am vergangenen Wochenende vorgeherrscht hat, als es zwei bis drei Grad hatte, ist es eher katastrophal.«

Voraussichtlich noch bis 12. September wird der Almausschank in seiner derzeitigen Form vor dem Koralpenschutzhaus weiterbetrieben. »Am 10. September erfolgt die Schlüsselübergabe, nach dem 12. September werden wir die Leute vor Ort bereits mit Essen aus der Küche des Schutzhauses bewirten können.«

»Wir möchten die Möglichkeit nutzen und uns den neuen Gästen präsentieren«
Robert Graimann, Hüttenpächter

Bis Ende September soll es laut Graimann einen »Teilbetrieb« geben, bevor man im Oktober offiziell eröffnet. Die Zeit bis zur Eröffnung wird genutzt, um die Hütte einzurichten. »Es wird ein Eröffnungswochenende geben, für das wir das genaue Programm noch veröffentlichen werden. Angedacht ist, dass wir am zweiten Eröffnungstag, Samstag, 2. Oktober, einen Frühschoppen und eine Vorstellung machen. Generell wird das Angebot auf das Wandern ausgelegt. So sind Barfuß- und Weitwanderungen Teil unserer Überlegungen, die wir in einem Programm einbinden möchten, das wir in Kooperation mit anderen Personen erstellen«, erklärt Hüttenpächter Graimann. Auch eine Sternwanderung, bei der es Preise für die weiteste Anreise zu Fuß gibt, soll Teil des Programms sein.

Über den Pächter
Robert Graimann ist 55 Jahre alt und kommt aus Himmelberg, Bezirk Feldkirchen. Er ist Organisator des Weitwanderwegs »Highlander«. »Ich freue mich darauf, die Hütte endlich in Betrieb nehmen zu können. Es wird sicher eine Herausforderung, der wir uns aber gerne stellen«, so der Pächter abschließend.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren