375.000 Euro wurden in die Modernisierung der Zentralkläranlage Mettersdorf investiertAusgabe 41 | Mittwoch, 13. Oktober 2021

Der Reinhalteverband Mittleres Lavanttal hat zwei Projekte in der Zentralkläranlage Mettersdorf umgesetzt und in Betrieb genommen. Die Betriebsgebäude wurden mit PV-Modulen ausgestattet und ein neues Schlammselektionsverfahren implementiert.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Michael Swersina Von Michael Swersina m.swersinano@spamunterkaerntner.at
Bild links: Eine Visualisierung der Kläranlage mit den PV-Modulen auf den Betriebsgebäuden. Bild rechts: Die Obfrau des Reinhalteverbands Mittleres Lavanttal, Maria Knauder, mit ihrem Stellvertreter Christian Stückler (l.) und Geschäftsführer Markus Kleinszig. Fotos: RHVML

Artikel

St. Andrä. Für die Photovoltaikanlage, die ausschließlich der Eigenversorgung dient, wurden auf allen Flachdächern der Betriebsgebäude PV-Module installiert sowie eine aus 105 PV-Modulen bestehende einzigartige Wandparallel-Fassadenkonstruktion an den zylindrischen Schlammstapelbehältern umgesetzt. Insgesamt wurden 549 PV-Module auf einer...

Den ganzen Artikel lesen Sie in der Ausgabe Nr. 41 der Unterkärntner Nachrichten.

Sie können den ganzen Artikel online lesen, wenn Sie sich oben rechts anmelden!

Auch mit einem Digital-Abo können Sie alle Funktionen inkl. ePaper uneingeschränkt nutzen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel freizuschaltenAnmeldenHier Registrieren

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren