Wolfsberg lädt zum heurigen Kultursommer: Von Malerei über Musik bis zum Clown für die Kleinen Ausgabe 25 | Mittwoch, 23. Juni 2021

Die Stadtgemeinde bietet im Sommer eine Reihe von Veranstaltungen. Den Auftakt bildete eine Ausstellung in der Stadtgalerie, am 1. Juli folgt eine Vernissage im Schloss mit Johanes Zechner. Nach der KulturNacht am 15. Juli folgt die Kinderkultur im Trattlpark.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Horst Kakl Von Horst Kakl kaklno@spamunterkaerntner.at
Links: Die Gitarristin, Sängerin und Komponistin Julia Malischnig ist am 19. August im Kapuzinergarten zu sehen und zu hören. Ebenfalls dorthin kommen der Schauspieler August Schmölzer (Bild rechts, r.) und der Saxofonist Edgar Unterkirchner am 25. Juli.Stadtpresse, Max Parovsky, Veronika Erhart

Artikel

Wolfsberg. Es ist wieder etwas los in der Bezirkshauptstadt. Vergangene Woche, genauer am Mittwoch, 16. Juni, startet Wolfsberg mit der Eröffnung der Ausstellung von Ilse Schwarz, Hubert Hochleitner und Günter Moser in der Stadtgalerie am Minoritenplatz in den heurigen Kultursommer. Hier ein Überblick über die Veranstaltungen, zu denen jeweils eine Anmeldung unter kulturno@spamwolfsberg.at oder der Nummer 04352 537 246 notwendig ist.

1. Juli: Sommerausstellung auf  Schloss Wolfsberg von Wolfgang Zechner: »Emblems from the Bible«, Beginn um 19 Uhr, Eintritt frei, Laufzeit bis 29. August. Die Ausstellung ist der Auftakt einer Reihe von Ausstellungen Johanes Zechners, dessen Jubiläum »Zechner – 50 Jahre Malerei« des weiteren mit einer Ausstellung in der Akademie Graz im November und einer großen Retrospektive im Museum Moderner Kunst Klagenfurt im Frühjahr 2022 gefeiert wird. Der sich immer wieder wandelnde Künstler zeigt im Schloss Wolfsberg seinen jüngsten Bilder- Zyklus zur Bibel.

15. Juli: KulturNacht 2021, 17 bis 21 Uhr bei freiem Eintritt. Zu sehen ist in der Stadtgalerie die Ausstellung von Ilse Schwarz (»Stationen«) sowie Hubert Hochleitner und Günter Moser (»Zeitreise«). Im Museum im Lavanthaus werden »Historische Ansichten aus dem Lavanttal« gezeigt, auf Schloss Wolfsberg die Zechner-Ausstellung, in der Galerie Atelier Berndt (Herrengasse 2) eine gemischte Ausstellung sowie die Gemeinschaftsausstellung »Wiedersehen/Ponovne Snidenje« von StadtmacherInnen (Bamberger Straße 3) und Container25 (Hattendorf 25, St. Michael). Dabei ist auch die »Galerie Muh« (Aichberg 39, St. Stefan) mit der Ausstellung »die anderen« mit Werken von Barbara Ambrusch-Rapp, Eva Wassertheurer, Jakob Pagitz, Ernst Bachinger u. a.

25. Juli: Lesung und Musik »Reise ins Herz – über Gott und die Welt« mit August Schmölzer (Schauspieler), Edgar Unterkirch-
ner (Saxofonist) und Julia Hofer (Cellistin), Beginn um 10.30 Uhr im Kapuzinergarten, Alois-Huth-Straße 6 (bei Schlechtwetter im Kuss). Schmölzer, Hofer und Unterkirchner haben eigene Texte und Musik zu einem kritischen Programm verwoben, das die Zuhörer auf vielseitige, nachdenkliche, aber auch humorvolle Weise zum Nachdenken bringen wird. Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 15 Euro, an der Tageskasse 18 Euro. Kartenvorverkauf: Stadtgemeinde Wolfsberg, Stadtkasse, Rathausplatz 1, 04352 537 251.

6. August: KinderKultur im Park ab 16.30 Uhr im Trattlpark. Den Auftakt bildet der 30-minütige Auftritt des Clowns Passepartout, gefolgt von Musik von Nora und Helga Pressl. Um 17.15 Uhr startet die Lesung von Martina Schmerlaib, die 30 Minuten lang aus ihrem Buch »Lorris Bunte Welt« vortragen wird. 

19. August: Gitarrenkonzert mit Gesang von Julia Malischnig – »Canti Carinthiae«. Als Special Guest ist Edgar Unterkirchner am Saxofon zu hören. Beginn  um 19.30 Uhr im Kapuzinergarten (bei Schlechtwetter im Haus der Musik, Hauptstraße 45, St. Stefan). Malischnig ist eine Klangmalerin, in deren Kompositionen sich stilistische Offenheit mit emotionaler Tiefe vereinen. Mit einem abwechslungsreichem Programm und Ausschnitten aus ihrem neuen Album »Canti Carinthiae« lädt sie zu einer Klangreise in ihre musikalische Welt. Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 15 Euro, an der Tageskasse 18 Euro. Kartenvorverkauf: Stadtgemeinde Wolfsberg, Stadtkasse, 04352 537 251.

Außerdem ist im Museum im Lavanthaus bis Oktober die Sonderausstellung »Historische Ansichten aus dem Lavanttal« zu sehen. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. 

Die Dreifaltigkeitskirche (Wiener Straße 9) hat im Juli und August an jedem Mittwoch von 10 bis 12 Uhr geöffnet. 

Von 14. Juli bis 8. September findet jeden Mittwoch um 10 Uhr eine kostenlose Stadtführung statt. Treffpunkt: Museum im Lavanthaus. Eine Voranmeldung ist aufgrund der begrenzten Teilnehmeranzahl erforderlich: museumno@spamwolfsberg.at oder 04352 537 333.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren