Hyundai i10: Moderner Kleinwagen vor PremiereAusgabe 02 | Donnerstag, 9. Januar 2020

Der neue Hyundai i10 ist seit Mitte Dezember vorbestellbar. Wie auch sein Vorgänger, ist das neue Modell ausschließlich als Fünftürer erhältlich. Die Auslieferung der dritten Generation startet im Februar. Das Einstiegsmodell ist ab einem Preis von 11.490 Euro zu haben.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redaktion Von Unterkärntner Nachrichten Redaktion officeno@spamunterkaerntner.at
Der neue Hyundai i10 ist etwas breiter und niedriger als sein Vorgänger. Durch den verlängerten Radstand bietet der Innenraum mehr Platz für die Passagiere. Bereits serienmäßig verfügt der i10 über eine breite Palette an Assistenzsystemen. Die Auslieferung der neuen Modelle startet im Februar. Foto: Hyundai

Artikel

Seit Mitte Dezember ist die dritte Generation des Hyundai i10 konfigurier- und bestellbar. Mittlerweile stehen auch die Preise für die verschiedenen Modelle fest. Das Einstiegsmodell mit einem 67-PS-Benzinmotor, manuellem Fünf-Gang-Getriebe und der Ausstattungslinie »Level 1« ist ab 11.490 Euro zu haben. Für das Spitzenmodell (84 PS, Ausstattung »Level 4«) werden mindestens 17.390 Euro fällig.

Der i10 ist weiterhin das kleinste Modell vom südkoreanischen Hersteller bei uns. Mit einer Länge von 3.670 Millimeter legt er gegenüber dem Vorgänger um lediglich fünf Millimeter zu, während die neue Version um ganze 20 Millimeter breiter geworden ist. Gleichzeitig ist die neue Generation mit einer Höhe von 1.480 Millimetern auch um 20 Millimeter niedriger. Um eine bessere Straßensicht zu ermöglichen, wurde auch die Gürtellinie abgesenkt. Vorne um elf, hinten um 13 Millimeter. Der Radstand wurde um 40 Millimeter verlängert und misst nun 2.425 Millimeter. Dadurch erhalten die Passagiere im Interieur mehr Platz. Erhältlich ist der neue i10 wahlweise als Vier- oder Fünfsitzer, allerdings immer als Fünftürer.

Motoren und Ausstattung
Für den neuen Hyundai i10 stehen zwei Benzinmotoren mit einem Hubraum von 1,0 und 1,2 Litern bereit, die 67 bzw. 84 PS leisten. Zum Verkaufsstart ergeben sich vier Antriebskombinationen. Serienmäßig ist ein manuelles Fünf-Gang-Getriebe verbaut, auf Wunsch wird dieses durch eine Automatikversion ersetzt. Serienmäßig vorhanden ist die automatische Start-Stopp-Funktion. Ausstattungs- und antriebsabhängig ergibt sich für den Kleinwagen ein kombinierter Verbrauch zwischen 4,2 und 4,8 Litern Benzin auf 100 Kilometern. Die CO2-Emissionen entsprechen dabei zwischen 97 und 113 g/km.

Kunden können bei der Ausstattung aus vier verschiedenen Varianten wählen (»Level 1« bis »Level 4«). Level 1 und Level 2 sind nur in Verbindung mit dem 1,0-Motor und Level 4 nur in Kombination mit dem 1,2-Motor zu haben.

Optionale Ausstattung
Optional erhältlich sind für den neuen i10 Ausstattungspakete, die ab unterschiedlichen Ausstattungsvarianten verfügbar sind. Navigations-, Funktions- oder Komfort-Paket stehen ebenso zur Auswahl wie 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Metallic-Lackierung oder Smart-Key-Zugang. Im Fokus der Entwicklungen, so Hyundai, standen Komfort, Sicherheit, Konnektivität und Design. So verfügen alle i10 bereits ab Werk über einen aktiven Spurhalteassistenten, eine Geschwindigkeitsregelanlage mit Limiter, einen Fernlichtassistenten und einen Front-Kollisionswarner, der im Fall einer drohenden Kollision selbstständig bremst. Der Front-Kollisionswarner verfügt außerdem über eine Fußgängererkennung. Akustisch und visuell wird der Fahrer vom Aufmerksamkeitsassistenten gewarnt, wenn dieser Ermüdungsanzeichen feststellt. Weiters serienmäßig an Bord sind das automatische Notrufsystem »eCall«. Werden bei einem Unfall die Airbags ausgelöst, aktiviert sich das System selbstständig.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren