Der neue Golf ist ein wahres SchmuckstückAusgabe 06 | Mittwoch, 5. Februar 2020

Die sportliche Lenkung und ein top Fahrwerk sorgen für beste Fahreigenschaften. Aktuell ist der Golf mit zwei unterschiedlichen Motorisierungen zu haben. Bis Jahresende wird die Motorenpalette stark erweitert. Das Einstiegsmodell kostet ab 26.990 Euro.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp Tripolt Von Philipp Tripolt tripoltno@spamunterkaerntner.at
Die achte Generation des VW Golf wurde optisch, mit Ausnahme der Front, nur gering überarbeitet. Die größten Neuerungen warten auf den Fahrer im Interieur, wo analoge Anzeigen der Vergangenheit angehören. Dank der Ambientebeleuchtung lässt sich das Design jederzeit und kinderleicht individualisieren. Foto: Tripolt

Artikel

Wolfsberg. Die achte Generation des VW Golf wurde bereits mit Spannung erwartet. Trotz veränderter Optik noch immer auf den ersten Blick als Golf erkennbar, lauert das Prunkstück des Wagens im Interieur.

Die Unterkärntner Nachrichten haben den neuen VW Golf von Porsche Wolfsberg für eine Probefahrt zur Verfügung gestellt bekommen. Und schon nach wenigen Metern sorgte das schwarze Gefährt für positive Überraschungsmomente. Ausgestattet mit einem 115 PS Dieselmotor, wusste der Golf sowohl motorisch als auch optisch zu gefallen.

Das ist neu im Golf 8
Erst beim zweiten Hinsehen wird auffällig, wie sehr sich die Optik im Vergleich zum Golf 7 weiterentwickelt hat. Einzelne Konturen wurden geschärft und besonders die Front, mit der stärker geformten Motorhaube und den prägnanten Scheinwerfern hebt sich vom Vorgänger ab. Die Wiedererkennung für einen Golf ist dennoch  deutlich.

Die größte Neuerung wartet aber im Innenraum. In der Mitte sitzt ein 8,25 Zoll großer Touchscreen, der als Kommandozentrale dient. Über ihn lassen sich Radio, Navigation, Klima, Assistenzsysteme und vieles mehr regeln. Mit an Bord die »smarte« Klimaanlage, die über fünf vorkonfigurierte Funktionen verfügt. Analoge Instrumente sucht man im Golf 8 vergebens. Die Bedienung ist intuitiv und fällt jedem mit Smartphone kinderleicht. Ein digitales Display, das nach persönlichem Geschmack eingerichtet werden kann, gibt dem Fahrer die entsprechenden Informationen wieder. Mit der Ambientebeleuchtung, die ein immens breites Farbspektrum bietet, ändert sich auch der Displayhintergrund.

Beste Fahreigenschaften
Auf der Straße konnte der neue Golf mit seinen Fahreigenschaften überzeugen. Das Fahrwerk schluckt die Unebenheit ohne Probleme, die Lenkung wirkt straffer und sportlicher als noch beim Vorgänger. Mit den 115 Diesel-PS fehlte es auch nicht an Antritt oder Durchzug. Wem die 115 bzw. 130 PS trotzdem zu wenig sind, muss sich keine Sorgen machen. Bis Jahresende erscheinen weitere Motorisierungen, die eine breite Palette (90 bis 333 PS) bieten.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren