Lkw-Schwerverkehr: Eine Petition soll die Mautflüchtlinge ausbremsenAusgabe 29 | Mittwoch, 21. Juli 2021

Mit einer Petition möchten die SPÖ-Fraktionen eine Reform der Straßenverkehrsordnung bewirken. Mit ihr möchte man den Erlass eines unbefristeten Fahrverbots für Lkw-Mautflüchtlinge gesetzlich ermöglichen.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp Tripolt Von Philipp Tripolt tripoltno@spamunterkaerntner.atAlle Fotos: Gerhard Pulsinger
VzBgm. Peter Pletz (Reichenfels), VzBgm. Christian Reiter (Obdach), Initiator der ersten Unterschriftenaktion Jochen Baumgartner-Wölfler, GV Christoph Riegler (Reichenfels), GR Robert Reiter (Weißkirchen) und VzBgm. Gunter Kienberger (Bad St. Leonhard) (v. l.). Foto: KK

Artikel

Reichenfels, Bad St. Leonhard. Der Kampf gegen den Lkw-Schwerverkehr im Norden des Tals geht weiter. Die sogenannten Maut-Flüchtlinge sind der Kommunalpolitik in Bad St. Leonhard und Reichenfels ein Dorn im Auge.Während sich die Gemeinde Frantschach-St. Gertraud Ende Mai über ein unbefristetes Fahrverbot für den Lkw-Verkehr, ausgenommen Ziel-...

Den ganzen Artikel lesen Sie in der Ausgabe Nr. 29 der Unterkärntner Nachrichten.

Sie können den ganzen Artikel online lesen, wenn Sie sich oben rechts anmelden!

Auch mit einem Digital-Abo können Sie alle Funktionen inkl. ePaper uneingeschränkt nutzen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel freizuschaltenAnmeldenHier Registrieren

ThemenLkw, Schwerverkehr, Mautflüchtlinge, Ziel- und Quellverkehr, Fahrverbot, Änderung, Reform, StVo, Straßenverkehrsordnung, Bad St. Leonhard, Reichenfels, Obdach, Weißkirchen, Petition, Peter Pletz, Gunter Kienberger

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren