Mikutta-Areal, der nächste Anlauf: Stadt reichte Förderantrag für 41 Wohnungen beim Land ein Ausgabe 29 | Mittwoch, 21. Juli 2021

Bürgermeister Hannes Primus unterschrieb kürzlich den Antrag, laut dem 32 geförderte Wohnungen, drei Wohnungen für betreutes Wohnen, drei Mutter-Kind-Einheiten und drei Inklusions-Wohnungen vorgesehen sind. Er hofft, dass 2022 der Bau starten kann.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Horst Kakl Von Horst Kakl kaklno@spamunterkaerntner.at
Wo jetzt vor allem Landschaft zu sehen ist, sollen künftig Häuser stehen. Die Vorbereitungen für die Bebauung des Mikutta-Areals laufen. UN

Artikel

Wolfsberg. Jetzt liegt der Ball beim Wohnbauförderungsbeirat des Landes: Die Stadt Wolfsberg hat ihre Pläne für das Bauprojekt am Mikutta-Areal in der Nähe des Bahnhofs neuerlich eingereicht. Vorgesehen sind 41 Wohneinheiten, die sich so aufschlüsseln: 32 geförderte Wohnungen, drei Wohnungen für betreutes Wohnen, drei Mutter-Kind-Einheiten und...

Den ganzen Artikel lesen Sie in der Ausgabe Nr. 29 der Unterkärntner Nachrichten.

Sie können den ganzen Artikel online lesen, wenn Sie sich oben rechts anmelden!

Auch mit einem Digital-Abo können Sie alle Funktionen inkl. ePaper uneingeschränkt nutzen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel freizuschaltenAnmeldenHier Registrieren

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren