Bettina Kogler:»In der Geschichte der Menschheit wurde immer getanzt – so wichtig ist der Tanz«Ausgabe 49 | Mittwoch, 4. Dezember 2019

Die gebürtige Wolfsbergerin Bettina Kogler (45) leitet seit 2018 das Tanzquartier in Wien. Sie erzählte den Unterkärntner Nachrichten, wie sie als Nichttänzerin zum Tanzen kam, wie sie als Kind von Zuhause weglaufen wollte und welches Lavanttaler Essen sie vermisst.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Michael Swersina Von Michael Swersina m.swersinano@spamunterkaerntner.at
Die gebürtige Lavanttalerin Bettina Kogler leitet seit 2018 das Tanzquartier Wien. Seit 15 Jahren befasst sie sich mit zeitgenössischem Tanz. Fotos: Elodie Grethen (1)

Artikel

Können Sie sich unseren Lesern kurz vorstellen?  Ich leite seit 2018 das Tanzquartier Wien, das sich am Gelände des Museumsquartiers im Zentrum Wiens befindet. Ich beschäftige mich beruflich seit mehr als fünfzehn Jahren mit zeitgenössischem Tanz. Ich bin mit dem aus Japan stammenden Choreografen und Performer Michikazu Matsune...

Den ganzen Artikel lesen Sie in der Ausgabe Nr. 49 der Unterkärntner Nachrichten.

Sie können den ganzen Artikel online lesen, wenn Sie sich oben rechts anmelden!

Auch mit einem Digital-Abo können Sie alle Funktionen inkl. ePaper uneingeschränkt nutzen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel freizuschaltenAnmeldenHier Registrieren

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren