5. Sautrottn Trophy am 28. September: Kampf mit dem Moped gegen die UhrAusgabe 37 | Mittwoch, 11. September 2019

In etwas mehr als zwei Wochen geht die fünfte Auflage des Vier-Stunden-Mopedrennens in Wolfsberg über die Bühne. 35 Teams mit jeweils vier Fahrern werden sich einen harten Fight um den Sieg liefern.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Michael Swersina Von Michael Swersina m.swersinano@spamunterkaerntner.at
Großes Publikumsinteresse an der Veranstaltung gab es in den vergangenen Jahren. Die Zuschauer erwarten auch heuer wieder packende Zweikämpfe und eine herausfordernde Strecke mit Sprüngen, Steilkurven uvm. Foto: UN-Archiv

Artikel

Wolfsberg. Das Gelände am Sonnhalberweg in Wolfsberg-Süd erwies sich in den vergangenen Jahren als optimal geeignet für die Sautrottn Trophy und verlangt den Fahrern und ihren Mopeds alles ab. Hunderte Zuschauer sahen  spannende Zweikämpfe und einen harten Fight gegen die Uhr. Der Sieg geht an jenes Team, das nach vier Stunden die meisten Runden absolviert hat.

Gefahren werden darf ausschließlich mit 50ccm Mopeds (max. 4 Gang) auf einem straßenzugelassenen Moped. Alle 15 Minuten erfolgt ein vom Veranstalter angezeigter Fahrerwechsel. Damit ist die Sautrottn Trophy eine einzigartige Veranstaltung in Kärnten, wodurch immer wieder Teilnehmer aus ganz Kärnten zu dem Event ins Lavanttal kommen.

Selektive Strecke

Die Rennstrecke beim Sonnhalberweg auf dem Gelände hinter dem Fressnapf wird auch in diesem Jahr eine Länge von rund 400 Metern aufweisen und mit einigen Schmankerln, wie Steilkurven, Sprüngen, Buckelpiste gespickt werden. Ein spektakulärer Rennverlauf ist damit garantiert.

»Wir haben alles getan, um den Zuschauern, bei freiem Eintritt eine lässige Show zu bieten«
Horst Nadles, Obmann MSC Lavanttal

Organisiert wird die Sautrottntrophy vom MSC Lavanttal rund um das bewährte Organisationsteam Bernd Hollauf, Wolfgang Joham und Manfred Six.

»Die Faszination an dieser Veranstaltung liegt unter anderem darin, ein altes Moped so hinzukriegen, dass es auf der schwierigen Strecke die vier Stunden durchhält«, meint MSC Obmann Horst Nadles.

Auch wenn das Rennen viele als Jux und Tollerei sehen, die Teilnehmer nehmen es sehr ernst. Bereits seit Monaten wird an den Mopeds geschraubt, gewerkelt und getüfftelt, um die Geräte für den großen Tag in einen Top-Zustand zu bringen und vielleicht noch einen Tick schneller hin zu bekommen.

// INFO
5. Sautrottn Tropy

28. 9. 2019
Sonnhalberweg 21, 9400 Wolfsberg
35 Teams sind für die Sautrottn Trophy 2019 zugelassen.
ab 10.30 Uhr freies Training
13 Uhr Rennstart
17 Uhr Zieleinlauf
17.30 Uhr Siegerehrung

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren