20 Nummern erwarten die BesucherAusgabe | Mittwoch, 20. Februar 2019

Das große Team der Narrenrunde St. Paul um Obmann Marco Webersdorfer bringt in diesem Jahr ein äußerst abwechslungsreiches Programm auf die Bühne im Festsaal des Konvikts.

E-Mail

19020 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

St. Paul. «St. Paul is a Wahnsinn, St. Paul hot Charakter« – die erste Zeile des »St. Pauler Blues« trifft den Nagel auf den Kopf, was das heurige Faschingsprogramm der Narrenrunde St. Paul betrifft. Vergangenen Sonntag ging die jährliche Seniorensitzung über die Bühne und die gute Stimmung steigerte sich noch von Nummer zu Nummer.

Junge Akteure

Den Anfang machte der Narrennachwuchs (Jasmin Rothleitner, Julia Schober, Stefanie Vallant, Dominik Petschnig, Pascal Strutz und Marvin Zankl), die das Märchen »Aschenpu-pu-pu-ttel« auf humorvolle Weise interpretierten.

Nach der Begrüßung durch Obmann Marco Webersdorfer und seinen Stellvertreter Robert Oberhauser-Wagner und dem gemeinsamen Singen des St. Pauler Faschingsliedes, wechselten sich lustige Sketches mit gesungenen Nummern und kessen Tanzeinlagen der Ballettschule Covalec ab. Zu den jährlichen Fixstartern zählen Hansi Lippitz als Oberarzt Hanse Lippowitsch, »Kamerad« Sigi Krobath, der eine Gefriertruhe liebevoll als »Schwiegeraufbewahrungsbox« bezeichnet und die Jägerbuam (Karl Trattnig, Franz Buchbauer und Walter Brunner), die mit ihren G’stanzln für viele Lacher sorgten.

Die Jägerbuam bilden mit dem Kamerad und der stimmlich tollen Jasmin Trattnig auch die »St. Pauler Lumpalan«, die das Publikum mit Liedern in die Pause entließen.

Dancing Stars

Das Trio Josefine Gscheidt, Erika Breuer und Peter Mairitsch nimmt  im ersten Teil der Faschingssitzung die unzähligen St. Pauler Kompetenzzentren aufs Korn. Gemeinsam mit Anneliese Stauber sorgen sie dann im zweiten Teil mit ihrer Nummer »Dancing Stars im Altersheim« für Begeisterung im Publikum.

Der Obmann und sein Stellvertreter sind ebenfalls in mehreren Nummern zu sehen. Ob sie sich nun als Zahnarzt und Assistentin mit Datenschutzproblemen, Starköche oder Magier versuchen, die Lacher haben sie stets auf ihrer Seite.

Die Narrenrunde St. Paul, die passenderweise am 11. November 2011 ins Leben gerufen wurde, hat heuer ein abwechslungsreiches Programm mit insgesamt 20 Nummern auf die Beine gestellt.

Tolle Live-Musik 

Ständig im Einsatz sind dabei Horst und Rene Fischer, die als »Fishermen’s friends« für stimmungsvolle Live-Musik sorgen. Für den reibungslosen Ablauf der Faschingssitzungen sind zahlreiche Helfer vor und hinter der Bühne verantwortlich, die Moderator Walter Oberhauser am Ende der Sitzung auf die Bühne holte, damit alle gemeinsam den verdienten großen Schlussapplaus entgegennehmen konnten.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren