Der Völkermarkter Günther Kazianka ist unter die Buchautoren gegangen.Ausgabe | Mittwoch, 23. Januar 2019

Günther Kazianka hat sein erstes Buch »Herausforderung Leben« veröffentlicht. Darin arbeitet der Polizist berufliche und persönliche Erlebnisse auf und will damit zum Nachdenken über die Gesellschaft anregen.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Völkermarkt. Seit 26 Jahren ist Günther Kazianka Polizist und das Gesicht der Prävention im Bezirk Völkermarkt. Dabei hat er vieles erlebt und gesehen, was dem Durchschnittsbürger normalerweise erspart bleibt. 

Im Laufe der Zeit kam Kazianka zu dem Schluss, dass »vieles in unserem Leben falsch läuft. Wir erkennen es nur nicht mehr, weil es so normal geworden ist.« Seine Erfahrungen teilt er unter anderem in unzähligen Präventionsvorträgen vor Schülern und Erwachsenen. »Meine Lösungsvorschläge wirken bei den Menschen und ich wäre gerne in jeder Schule, aber ich kann nicht überall sein«, erklärt Kazianka. 

Deshalb entschloss er sich vor vier Jahren dazu, ein Buch zu schreiben. Am 1. Jänner war es nun soweit und sein Erstlingswerk mit dem Titel »Herausforderung Leben« kam im Eigenverlag heraus. »In diesem Buch ist mein ganzer Lebensschatz drin«, sagt der Völkermarkter.

Das Buch greift Themen wie den Umgang miteinander, Stress, digitale Medien, Sucht und Krisen auf. »Die wenigsten Menschen können ihre Gefühle zeigen oder mit Lebenskrisen umgehen«, bedauert der Polizist. Durch dieses Buch will er Erlebtes aufarbeiten und aus seiner Sicht aufzeigen, was in der Gesellschaft falsch läuft. Außerdem präsentiert er Ansätze zur Veränderung. »Herausforderung Leben« ist gespickt mit anonymisierten Fällen aus seinem Berufsleben und Erlebnissen aus seinem privaten Umfeld, die ihn geprägt haben. Dabei geht es ihm aber nicht um das reine Öffentlichmachen der Fälle, er will aufzeigen, welche Gründe hinter den Vorfällen stecken und was dagegen getan werden könnte.

Angst und Unzufriedenheit

Ein großes Kapitel ist dem Thema Angst gewidmet: »Angst ist lebensnotwendig, aber unkontrolliert lähmt sie alles.« Kazianka will seinen Lesern außerdem die Angst vor dem inneren Kritiker nehmen. Weiters stellt er sich die Frage, woher die Unzufriedenheit im Wohlstand kommt und warum Menschen gerade in den digitalen Medien so gerne Unwahrheiten aufsitzen: »Das Leben wird in den sozialen Medien oft schöner und besser dargestellt. Damit lügen wir uns gegenseitig an.« Kazianka sieht die Lektüre seines Buches als »Herzensbildung« an: »Jeder sollte zuerst in sich und seinem Haus Frieden herstellen.«

Einen einfachen und doch so schweren Tipp gibt er abschließend mit auf den Weg: »Viele Konflikte lassen sich vermeiden, indem man ein offenes und ehrliches Gespräch führt. Das klingt so einfach, stellt aber für viele Menschen eine nicht zu überwindende Hürde dar.«

Zum Buch: Herausforderung Leben

Eigenverlag, 290 Seiten

Preis: 15 Euro

Erhältlich in der Buchhandlung Magnet in Völkermarkt, auf Amazon oder direkt beim Autor unter buch@kazianka.net

Günther Kazianka (45) ist verheiratet und Vater eines Sohnes. Seit 20 Jahren betreibt er mit seiner Frau  eine Tanzschule.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren