1:0-Sieg gegen den LASK: Goldtor von Baribo sorgt für nächsten Sieg des WACAusgabe 42 | Mittwoch, 20. Oktober 2021

Gegen den LASK feierte der WAC den zweiten 1:0-Sieg in Folge. Goldtorschütze war Tai Baribo, der seinen sechsten Saisontreffer erzielte. Am kommenden Samstag folgt das Kärntner Derby gegen Klagenfurt.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Pasching. Noch in der vergangenen Saison konnte der LASK alle vier Ligaduelle gegen den WAC für sich entscheiden. Am vergangenen Sonntag gelang dem WAC im ersten Aufeinandertreffer der Saison 2021/22 gleich der erste Sieg. 

WAC-Trainer Robin Dutt schickte folgende Startelf auf das Feld: Kofler; Jasic, Baumgartner, Lochoshvili, Dedic; Leitgeb; Taferner, Peretz; Liendl; Röcher und Baribo. Die Anfangsphase gehörte klar den Linzern, die auch einige Chancen vorfanden, aber immer wieder an WAC-Schlussmann Kofler scheiterten. Erst nach rund 20 Minuten fand der WAC besser in das Spiel, was zur Folge hatte, dass große Chancen vorerst ausblieben. Die größte Chance in der ersten Halbzeit hatten die Linzer, als Schmidt an Kofler scheiterte.

Zehn Minuten nach Wiederanpfiff schickte Taferner mit einem weiten Ball Baribo Richtung Linzer Tor, der die Nerven bewahrte und in das kurze Eck zum 1:0 aus Wolfsberger Sicht abschloss. Es war bereits der sechste Saisontreffer des Israelis. Der LASK war in der Schlussphase zwar bemüht, für einen Punktgewinn reichte es allerdings nicht mehr.

»Das war ein richtig starker Gegner. Der LASK gehört in der Tabelle nicht da hin, wo er gerade steht«
Robin Dutt, WAC-Trainer

»Das war ein richtig starker Gegner, der LASK gehört nicht in die Tabellenregion, in der er ist. Wir hatten in den ersten 15 Minuten richtig Glück. Danach haben wir uns deutlich besser reingearbeitet, wir wollten in der zweiten Hälfte den Schwerpunkt stärker auf schnelle Umschaltsituation legen. Das haben die Jungs dann beim 1:0 super umgesetzt«, war WAC-Trainer Robin Dutt über die Leistung seines Teams erfreut. »Ich bin mit dem Tabellenplatz sehr zufrieden, auch wenn ich gerne vier Punkte mehr hätte. Ich bin auch mit der Entwicklung der Mannschaft zufrieden«, so Dutt weiter.

Mit dem Sieg gegen den LASK klettert der WAC hinter Tabellenführer Salzburg und Sturm Graz auf den dritten Rang. Am Samstag, 23. 10., empfängt der WAC Aufsteiger Austria Klagenfurt zum Kärntner Derby in der Lavanttal-Arena. Anpfiff ist um 17 Uhr.

Sichtungstraining in Velden

Am Freitag, 22. Oktober, findet unter der Aufsicht von Stützpunktleiter und Ex-WAC-Kicker Christoph Rabitsch wieder ein Sichtungstraining in der Waldarena Velden statt. An diesem Training können alle begeisterten Nachwuchsfußballer der Jahrgänge 2009 bis 2012 teilnehmen. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr bei der Sportanlage in Velden. Das Training startet um 18 Uhr. Auch Alexander Kofler, Christopher Wernitznig und WAC-Kapitän Michael Liendl werden bei der Sichtung ebenfalls anwesend sein und stehen im Anschluss für Fotos und Autogramme parat.

Ergebnisse: 
LASK - RZ Pellets WAC
0:1, Austria Wien - Admira 2:2, Austria Klagenfurt - Rapid Wien 1:1, SCR Altach - Red Bull Salzburg 1:1, WSG Tirol - Hartberg 2:2, Sturm Graz - SV Ried 1:0

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren