Eröffnung des Koralpen-Schutzhauses verschiebt sich um rund zwei MonateAusgabe 30 | Mittwoch, 28. Juli 2021

Der geplante Eröffnungstermin des Schutzhauses Ende Juli kann wetterbedingt nicht eingehalten werden. Die kalten Temperaturen im Frühjahr sorgten für eine Verschiebung. Neuer Termin: Anfang Oktober.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp Tripolt Von Philipp Tripolt tripoltno@spamunterkaerntner.at
Die Bautätigkeiten beim Schutzhaus auf der Koralpe konnten im Frühjahr erst nach einer zweimonatigen Verzögerung aufgenommen werden. Im Inneren des Gebäudes wurde bereits der Estrich eingebracht. Nun folgt das Aufstellen der Rigipsplatten. Foto: Alpenverein Sektion Wolfsberg

Artikel

Koralpe. Im Vorjahr starteten die Arbeiten am Schutzhaus auf der Koralpe. Ursprünglich hätte die Eröffnung jetzt, Ende Juli, stattfinden sollen. Das Wetter im Frühjahr machte diese Pläne allerdings zunichte. »Wir hatten auf der Koralpe fast noch nie so lange eine Schneedecke. Im Mai waren die Skitourengeher noch unterwegs«, erklärt Helmut Sumper, 1. Vorsitzender des Alpenvereins, Sektion Wolfsberg. Durch die kalten Temperaturen im Frühjahr und dem damit verbundenen länger liegen gebliebenen Schnee, war die Zufahrt zum Schutzhaus kaum möglich. »Nur kleinere Arbeiten konnten durchgeführt werden, an die Anlieferung von Baumaterialien war nicht zu denken«, so Sumper weiter.

Allein aufgrund dessen hat sich der Zeitplan zwei Monate nach hinten verschoben. Die Coronakrise und/oder Preiserhöhungen der Baustoffe haben laut Sumper keinerlei Einfluss auf die verschobene Eröffnung.

»Wir hatten auf der Koralpe fast noch nie so lange eine Schneedecke«
Helmut Sumper, Obmann AV Wolfsberg

Im Gebäude selbst wurde bereits der Estrich eingebracht. Als nächstes stehen die Montage der Rigipsplatten und das anschließende Verspachteln und Ausmalen am Bauzeitplan. »Die Alpenvereins-Mitglieder arbeiten ehrenamtlich am Wochenende beim Schutzhaus mit. Sie räumen auf und investieren ihre Zeit für die Errichtung«, weiß Sumper.

Eröffnung im Oktober
Nachdem die Arbeiten mit zwei Monaten Verspätung wieder aufgenommen wurden und es seitdem keinen weiteren Verzug bei den Bautätigkeiten gibt, verschiebt sich auch die Eröffnung um diesen Zeitraum. Sumper: »Die Übergabe des Schutzhauses an den neuen Pächter erfolgt am 10. September, damit er Zeit hat, den Betrieb einzuräumen und sich mit der Technik vertraut zu machen.«

Insgesamt 15 Bewerber für das Betreiben des Schutzhauses gab es. Überzeugt hat den AV-Vorstand Robert Graimann von »Alpin Süd Tourismus« aus Feldkirchen, der das Schutzhaus mit seinem Team führen wird. Einen genauen Eröffnungstermin gibt es allerdings noch nicht. »Wir visieren Anfang Oktober an, aber es gibt andere Veranstaltungen, deshalb könnte sich die Eröffnung noch um eine Woche verschieben«, erklärt Obmann Sumper.

Möglich sei laut ihm auch ein Eröffnungswochenende, bei dem am Freitag Vertreter der Politik und der bauausführenden Firmen eingeladen sind. »Am Samstag und Sonntag soll das Haus dann für die Besucher geöffnet sein, denen wir Führungen anbieten werden, um das fertige Schutzhaus zu präsentieren«, erklärt Sumper.

Das umgebaute Koralpen-Schutzhaus wird 30 Gästen eine Übernachtungsmöglichkeit bieten und ist unter anderem mit einer Fußbodenheizung und einem Pellets-Ofen ausgestattet.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren