Corona-Party in Griffen eskalierteAusgabe 14 | Montag, 30. März 2020

Die Polizei hat am Sonntagabend eine größere Feier in Griffen beendet. Mehrere Männer gingen auf die Beamten los, die daraufhin Pfefferspray einsetzten.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Griffen. Am Sonntagabend wurde gegen 19.40 Uhr die Polizei zu einer lautstarken Gartenfeier in Griffen gerufen. Die Beteiligten waren zum Teil alkoholisiert und zeigten sich "von Beginn an unkooperativ" gegenüber den Polizeibeamten. Zwei Männer, 34 und 41 Jahre alt, attackierten schließlich einen Beamten. Als ihnen die Festnahme angedroht wurde, beruhigte sich die Lage, den Partyteilnehmern wurde mitgeteilt, dass sie wegen zahlreicher Übertretungen - etwa wegen der Ausgangsbeschränkungen wegen des Coronavirus - angezeigt werden.

Doch damit war noch lange nicht Schluss. Als die Besatzungen der beiden Streifen wegfahren wollten, stellten sich etwa acht Personen auf die Fahrbahn und ließen die Beamten nicht wegfahren, dabei wurden die Polizisten beschimpft und bedroht. Laut Polizeiangaben wollte ein Beamter die Lage beruhigen, wurde aber von einem Mann attackiert und zu Boden gestoßen. Als der Renitente noch den am Boden liegenden Beamten attackierte, setzten weitere Polizisten Pfefferspray ein.

Insgesamt sieben Streifen, darunter zwei Diensthundestreifen, waren im Einsatz. Die Vernehmungen und Ermittlungen sind vorerst nicht abgeschlossen.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren