Bei der Lavantinsel wird derzeit eine Fischaufstiegshilfe errichtetAusgabe 14 | Mittwoch, 7. April 2021

Bei der Lavantinsel beim Trattlpark wird eine Fischaufstiegshilfe gebaut. Eine weitere wird in der Schwemmtratten kommen.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Wolfsberg. Im Bereich der Lavantinsel beim Trattlpark finden derzeit Bauarbeiten statt. Sofort nach dem Abholzen zahlreicher Bäume startete Kritik auf Facebook. Von »der Zerstörung eines Naturjuwels« bis hin zu »jetzt werden noch mehr Bäume abgeholzt«  oder »Wer bitte ordnet sowas an« war zu lesen. 

Doch niemand wusste, was da eigentlich los ist. Der Grund für die Schlägerungsarbeiten ist, dass eine Fischaufstiegshilfe in Form eines naturnahen Beckenpasses errichtet wird. Fischaufstiegshilfen werden Betreibern von E-Werken durch die EU-Wasserrahmenrichtlinie vorgeschrieben, um Flüsse und Fließgewässer fischdurchgängig zu machen. 

Für die Errichtung dieser Fischwanderhilfe liegen nun alle wasser-- und naturrechtlichen Genehmigungen der Bezirkshauptmannschaft Wolfsberg und des Landes Kärnten vor und so konnte vor Ostern mit den Arbeiten gestartet werden. Das Bauwerk entsteht unter genauem Monitoring der Abteilung 8 Umwelt, Energie und Naturschutz des Landes Kärnten und wird von einer ökologischen Fachkraft überwacht und Tagebuch darüber geführt, welcher Gehölzbewuchs entfernt werden kann und welcher nicht. 

Ersatzfläche wird bepflanzt

»Derzeit werden auf einer Fläche von rund 700 Quadratmetern die Bäume geschlägert, damit die Bauarbeiten durchgeführt werden können. Es werden dann 19 Naturbecken errichtet. Nach Abschluss der Arbeiten wird renaturiert und mit vom Amtssachverständigen für Naturschutz vorgeschriebenen Gehölzern bepflanzt«, sagt Anna Offner, geschäftsführende Gesellschafterin der Johann Offner Energie GmbH.

Für die Fläche, die für die Wasserbecken verloren geht, wird etwas weiter im Süden eine Ersatzfläche errichtet. Gefunden wurde diese auf der Lavantinsel gegenüber vom KUSS, die mit entsprechenden Augehölzern bepflanzt werden wird. 

Weitere Aufstiegshilfe

Eine weitere Fischaufstiegshilfe wird ebenfalls errichtet und zwar etwas weiter nördlich, im Bereich der ehemaligen Lodenwalk in der Schwemmtratten. Dafür sind aktuell die Genehmigungsverfahren im Laufen und die ersten vorbereitenden Arbeiten wurden schon gestartet. 

Die Kosten für die beiden Fischaufstiegshilfen in Wolfsberg belaufen sich auf rund 500.000 Euro, von Seiten der Stadtgemeinde Wolfsberg gibt es keine Zuschüsse.

»Ich bitte um Geduld – die Fischaufstiegshilfe soll im Juni fertig sein und dann können sich alle daran erfreuen, wie die Fische stromaufwärts ziehen können«, sagt Anna Offner abschließend.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren