Neuer Song: Isabella Theuermann präsentiert sich mit »I tua wohl« düster, schwermütig und traurigAusgabe 47 | Mittwoch, 24. November 2021

Bislang veröffentlichte Isabella Theuermann fröhliche Lieder und besang die Heimat. Ihr vierter Song ist eine Coverversion des sehr traurigen Kärntnerlieds »I tua wohl«, mit schwermütigen Gitarrenriffs, Kirchenglocken und Marschtrommel. Auch ein Video gibt es.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Michael Swersina Von Michael Swersina m.swersinano@spamunterkaerntner.at
Das Video zum neuen Song, das am Wörthersee gedreht wurde, wirkt sehr düster. Bild rechts: Auch Produzent Charly Raneg (2. v. r.) legte beim Videodreh Hand an. KK/privat

Artikel

Wolfsberg. Die freiheitliche Stadträtin Isabella Theuermann, die kürzlich an Corona erkrankt war und wieder genesen ist, bringt nun bereits ihren vierten Song innerhalb von neun Monaten heraus. Mit dem neuen Lied »I tua wohl« möchte Theuermann nicht nur die Komponistin des ersten in Moll verfassten Volkslieds, Ottilie Freiin von Herbert,...

Den ganzen Artikel lesen Sie in der Ausgabe Nr. 47 der Unterkärntner Nachrichten.

Sie können den ganzen Artikel online lesen, wenn Sie sich oben rechts anmelden!

Auch mit einem Digital-Abo können Sie alle Funktionen inkl. ePaper uneingeschränkt nutzen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel freizuschaltenAnmeldenHier Registrieren

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren