St. Andräer Stadtrat Mayerhofer legt sein Amt zurückAusgabe 21 | Freitag, 22. Mai 2020

Auslöser war ein Posting auf Facebook, in dem er eine wenig galante Einlage zum Besten gab.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

St. Andrä. Die FPÖ von St. Andrä muss einen neuen Stadtrat suchen. Denn Martin Mayerhofer, der den Posten bisher besetzte, ist zurückgetreten. Anlass: Ein Facebook-Posting, in dem er den vielzitierten Abstandshalter Babyelefant mit einer wenig galanten Einlage persiflierte.

Mayerhofer hat den Post wieder gelöscht und schrieb dazu – ebenfalls auf Facebook: »Das so ein Babyelefant solch eine Wellen schlagen kann. (...) Nein mir ist nichts peinlich, und jeder, der mich persönlich kennt, weiß, dass ich zu allem stehe, was ich sage und mache, und vor allem auch immer vor meinen Leuten stehe. Und bitte, liebe Leute, ich hab mit meinen Rücktritt meinen persönlichen Respekt gegenüber meiner Fraktion zum Ausdruck gebracht, da ich dieser niemals schaden wollte.Aber dies ist ja kein Schaden, sondern eher eine Werbung.«

Mayerhofer, der privat das Café-Pub »M3« in St. Andrä betreibt, übte das Amt des Stadtrats seit 2015 aus.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren