Mitarbeiter des LKH Wolfsberg mit Coronavirus infiziertAusgabe 13 | Freitag, 20. März 2020

Acht Mitarbeiter der Kabeg-Häuser sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Ein Fall betrifft das LKH Wolfsberg

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Wolfsberg. In Kärnten wurden acht Mitarbeiter der Kabeg-Häuser positiv auf das Coronavirus getestet. Ein positiver Fall, der sich in häuslicher Quarantäne befindet, betrifft das LKH Wolfsberg. Der Betrieb ist normal aufrecht, die Dienstmannschaft wurde neu besetzt. Rund 30 Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Laut der Kärntner Gesundheitsreferentin Beate Prettner (SPÖ) habe sich keiner der betroffenen Mitarbeiter innerhalb der Krankenanstalten infiziert. Bei allen Betroffenen sei unverzüglich das „contact tracing“ angelaufen und es seien die entsprechenden Maßnahmen gesetzt worden. "Der Dienstbetrieb und die Patientenversorgung sind gewährleistet sind", so Prettner

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren