Jahreshauptversammlung des WirtschaftsvereinsAusgabe 40 | Mittwoch, 2. Oktober 2019

Völkermarkter Wirtschaftsverein blickte auf das Vereinsjahr 2018 zurück.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Völkermarkt. Einen Rückblick auf das Vereinsjahr 2018 gab der Wirtschaftsverein Zukunft Völkermarkt seinen Mitgliedern vergangene Woche. Bei der Jahreshauptversammlung im Kulturgasthaus Prinz Johann berichteten Obmann Karl Kräuter und Geschäftsführerin Nicole Malle über die Aktivitäten und Projekte des Vorjahrs. Neben Frühlingsaktionen, dem »Auto- und ZweiradMARKT«, einer verlängerten Einkaufsnacht unter dem Titel »Dämmershopping« und den Weihnachtsaktionen, wurde 2018 außerdem das zehn-Jahr-Jubiläum des Weinfests »Wine & more« am Hauptplatz gefeiert.

Kooperation mit Tourismus

Eine erneute Kooperation mit der Tourismusregion Klopeiner See – Südkärnten und der Stadtgemeinde Völkermarkt ermöglichte auch wieder die sommerlichen Nostalgiefahrten mit dem VölkerMARKT-Bus für Urlauber im Zuge der Aktiv Card Südkärnten«, erklärte Kräuter. Ein weiteres Highlight war der erste Harley-Davidson Charity Tourstop unter dem Motto »Bikes4Charity Völkermarkt«, bei dem die Besucher über 200 Biker mit ihren Harley Davidsons im Rahmen einer Spendenaktion am Hauptplatz antreffen konnten.

Mit den »Völkermarkter Kulinarikwirten« startete der Wirtschaftsverein im Vorjahr ein neues Projekt. Im Zuge eines Maturaprojekts der Praxis HAK Völkermarkt wurde das Thema »Kunst, Kultur und Herbstkulinarik« in sechs Gastronomiebetrieben in der Bezirkshauptstadt umgesetzt. Weitere Aktivitäten waren zwei Workshops zum Völkermarkter Nikolomarkt, um dem Event neue Impulse zu geben, die Betreuung des »GIVe«-Jugendcard-Projekts, die Bewerbung des Völkermarkter Zehners, Hilfestellungen für Jungunternehmer, etwa bei Förderungen und der Vermittlung von Leerflächen, und für den Völkermarkter Faschingsumzug, Aushandlung von Kooperationen und günstigen Konditionen bei Medien und anderen Werbemittelträgern für die Mitglieder, und vieles mehr.

Der zweite Teil der Jahreshauptversammlung umfasste den Bericht des Kassiers zum Jahresabschluss 2018, der laut dem Wirtschaftsverein eine »Punktlandung« war. Nach einem Ausblick auf die kommenden Vorhaben und allfälligen Themen zum heurigen Jahr, gab es noch eine herbstliche Stärkung, serviert von Wirtin Manuela Fritz.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren