»Plant-for-the-Planet«: Schulkinder pflanzen Bäume für gesunde UmweltAusgabe 40 | Mittwoch, 2. Oktober 2019

Schüler der Volksschule Bad St. Leonhard pflanzten im Rahmen der Initiative Plant-for-the-Planet 650 Bäume. Tatkräftige Unterstützung erhielten die Kinder von Stora-Enso-Werksleiter Christian Scharf.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp Tripolt Von Philipp Tripolt tripoltno@spamunterkaerntner.at
Christian Scharf, Werksleiter Stora Enso Bad St. Leonhard, mit Kindern der Volksschule beim Pflanzen der Bäume. Die Kinder lernten dabei, wie das Klima durch einen gesunden Wald positiv beeinflusst wird. Foto: Stora Enso

Artikel

Bad St. Leonhard. Es war im Jahr 2007, als der damals neunjährige Deutsche Felix Finkbeiner am Ende eines Referats über die Klimakrise seine Mitschüler aufrief, Bäume zu pflanzen. Das war der Startschuss der heute weltweit aktiven Kinder- und Jugendinitiative »Plant-for-the-Planet«, bei der aktuell bereits mehr als 81.000 Kinder und Jugendliche aus 73 verschiedenen Ländern dabei sind. Die Teilnehmer der Initiative halten unter anderem auch Reden vor Unternehmen, Politikern, anderen Kindern und Erwachsenen, um sie zum Bäumepflanzen zu motivieren. Unterstützt werden sie dabei von zahlreichen Prominenten.

Das aktuelle Ziel, das sich die Initiative gesetzt hat, ist es, 1.000 Milliarden Bäume für die Zukunft zu pflanzen, die rund ein Viertel des jährlich menschengemachten Kohlendioxid aus der Atmosphäre ziehen könnten. Der Baumzähler, der unter www.trilliontreecampaign.org oder in der Plant-for-the-Planet-App zu sehen ist, steht aktuell bei 13,6 Milliarden gepflanzten Bäumen.

Lavanttaler Unterstützung
Als fleißige Unterstützer erwiesen sich die Schüler der Volksschule Bad St. Leonhard. Auf einer Fläche im Forstrevier Lölling, die von den Tilly Forstbetrieben zur Verfügung gestellt wurde, pflanzten die Kinder 650 Setzlinge an. »Es ist toll, der jüngsten Generation die Möglichkeit zu geben, selbst ein Teil dieser weltweiten Initiative zu sein und hautnah zu erleben, wie man einen Baum pflanzt. So entsteht Begeisterung für die Natur – und ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz«, weiß Hans Tilly. Ebenfalls vom Engagement der Kinder begeistert waren die Förster: »Es ist toll, beim Anpflanzen so zahlreiche und motivierte Unterstützer zu haben, wir waren richtig schnell!«

Mit dabei war auch Christian Scharf, Leiter des Stora-Enso-Werks in Bad St. Leonhard. Der skandinavische Konzern hat bereits in Finnland mit Plant-for-the-Planet zusammengearbeitet und sich nun entschlossen, auch in Österreich mit Schülern Bäume zu pflanzen und damit die Gemeinde und die Initiative zu unterstützen. »Es ist uns ein echtes Anliegen, der Gemeinde etwas zurückgeben zu können. Auch die jüngste Generation soll verstehen, dass es für einen gesunden Wald wichtig ist, neue Bäume nachzupflanzen. Nachhaltige Waldbewirtschaftung ist eines unserer wichtigsten Kriterien, weshalb wir immer genau wissen, woher der Baum kommt, den wir verarbeiten. Gleichzeitig muss sichergestellt werden, dass diese Bäume wieder aufgeforstet werden«, so Werksleiter Scharf.

Von der Gemeinde Bad St. Leonhard wurde der Gemeindebus gratis zur Verfügung gestellt, die damit den Transport der Schüler ermöglichte.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren