Lavanttaler Tischlergemeinschaft: Diese Tischler ziehen an einem Strang Ausgabe 34 | Mittwoch, 21. August 2019

Seit 25 Jahren arbeiten Lavanttaler Tischler zusammen, um Kunden optimal bedienen zu können. In den sechs Mitgliedsbetrieben sind ca. 70 Mitarbeiter beschäftigt und derzeit werden zehn Lehrlinge ausgebildet.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Michael Swersina Von Michael Swersina m.swersinano@spamunterkaerntner.at
Die aktuellen Mitglieder der LTG (v. l.): Bernd Hauptmann, Konrad Hasenbichler, Harald Paier, Hans Zarfl, Martin Hauptmann, Franz Zarfl, Klaus Penz und Helmut Stimpfl (nicht am Bild: Christoph Stimpfl).Foto: LTG/KK

Artikel

Lavanttal. Die Anfänge gehen ins Jahr 1994 zurück. Damals entschlossen sich 13 Tischler im Rahmen eines EU-Projekts dazu, die Lavanttaler Tischlergemeinschaft  (LTG) zu gründen. Dieser Zusammenschluss war seinerzeit eine einzigartige Aktion in Österreich. Noch im selben Jahr hat die LTG gezeigt, wie durch Zusammenarbeit eine kostengünstige und termingerechte Landesausstellung mit Möbeln und Einrichtungsgegenständen auf die Beine gestellt werden kann. Und bei der Ausstellung »Kunst und Kreuz« sowie beim Projekt »Erzählende Bänke« gemeinsam mit dem bekannten Märchenerzähler Volke Tegethoff bewiesen die Tischler der LTG auch ihre gestalterischen Fähigkeiten. Von 1998 bis 2010 waren die Lavanttaler Tischler regelmäßig auf Messen in Wien vertreten, darunter auch bei der prestigeträchtigen Wohndesignmesse in der Wiener Hofburg.

Im Jahr 2000 errichtete die Tischlergemeinschaft in St. Stefan ein Holzbearbeitungszentrum, das bereits 2002 erweitert wurde. Insgesamt wurden so rund 1,1 Millionen Euro investiert. Durch die gemeinsame Maschinennutzung wurde die Auslastung in einer wirtschaftlich sinnvollen Größe ermöglicht. Das Holzbearbeitungszentrum bietet seine Leistungen natürlich auch anderen Handwerks- und Industriebetrieben an. So wurden auch schon Projekte für Schlosser usw. durchgeführt, da die CNC-Maschine der LTG auch für überdimensionale Fräsungen geeignet ist. Aufgrund der guten Auslastung wurde eine zusätzliche CNC-Holzbearbeitungsmaschine speziell für Fräsungen für Korpusmöbel angeschafft.

Investition in Lehrlinge

Der Lavanttaler Tischlergemeinschaft war es auch immer sehr wichtig, nicht nur in Technik, sondern auch in Mitarbeiter zu investieren. Mit der Gründung der Lehrlingsakademie 2009 hat man auf den steigenden Mangel bei Facharbeitskräften reagiert. Seit drei Jahren wird die Lehrlingsakademie allerdings nicht mehr betrieben. Stattdessen wurde 2015 eine Kooperation mit der Privaten NMS Maria Loretto in St. Andrä eingegangen, um bereits nach der Volksschule Jugendlichen das Handwerk, speziell den Tischlerberuf, näher zu bringen. »Das Projekt ist sehr gut angelaufen, die erste Klasse davon hat in diesem Jahr die NMS abgeschlossen. Das Projekt wird natürlich fortgeführt«, sagt Klaus Penz, der heuer die Obmannschaft von Bernd Hauptmann übernommen hat. Auch eine neue Generation rückt nach. Mit Franz Zarfl, Martin Hauptmann und Christoph Stimpfl sind bereits drei junge Tischler in den elterlichen Betrieben tätig. 

»Mir ist es wichtig, die Jungen intensiv in die LTG einzubinden, damit einer erfolgreichen Zukunft nichts im Wege steht. Es geht positiv weiter in die Zukunft mit unserem Slogan: Gemeinsam sind wir stark«, meint Klaus Penz. 

Sechs Mitglieder

Aktuell verfügt die LTG über sechs Mitglieder aus dem ganzen Lavanttal. »Wir versuchen gemeinsam mit unseren jungen Mitgliedern unsere Bekanntheit in der Region weiter zu steigern und unseren Kunden die hochwertigen Produkte unserer Mitgliedsbetriebe zu präsentieren«, sagt Penz. 

// INFO
Lavanttaler Tischlergemeinschaft

Obmann: Klaus Penz
Stv.: Martin Hauptmann
Am Gewerbepark 4, 9431 St. Stefan
officeno@spamtischlergemeinschaft.at
www.tischlergemeinschaft.at

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren