Gefahrenstelle Autobahnabfahrt Bad St. LeonhardAusgabe | Mittwoch, 27. März 2019

Mit dem Ersetzen einer Vorrangtafel durch ein Stoppschild wollte man die Verkehrssicherheit erhöhen. Trotzdem kracht es hier regelmäßig. Schuld daran sind in erster Linie unachtsame Autofahrer.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Bad St. Leonhard. Schon knapp ein halbes Jahr ist es her, seit das »Vorrang geben«-Schild bei der Autobahnabfahrt Bad St. Leonhard gegen eine Stopptafel ausgetauscht wurde. Das Thema ist aufgrund regelmäßiger Unfälle beim Kreuzungsbereich mit der Obdacher Straße aber aktueller denn je. Regelmäßig wird das verpflichtende Anhalten von Autofahrern ignoriert.

Das Problem
Wer von der Autobahn in Bad St. Leonhard abfährt und sich rechts einordnet, um Richtung Norden zu fahren, hat seit Herbst ein Stoppschild zu beachten, bevor er in die B78 Obdacher Straße einbiegt. Zuvor stand hier eine »Vorrang geben«-Tafel, die für Unfälle mit von Twimberg kommenden Verkehrsteilnehmern sorgte.
»Ein Verkehrssachverständiger hat damals entschieden, dass der Austausch der Schilder durchgeführt wird, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen«, so Autobahnmeister Robert Schrammel von der Asfinag. Das Problem dabei: Trotz des verpflichtenden Anhaltens kracht es im Kreuzungsbereich weiterhin regelmäßig.

»Wir können nicht mehr machen, als Stoppschilder zu installieren. Als Autofahrer muss ich mich vergewissern, dass ich fahren kann, anstatt einfach loszufahren. Hier kommt die Selbstverantwortung der Autofahrer zum Tragen«, so Schrammel weiter.

Regelmäßige Kontrollen
Vermehrte Kontrollen werden in diesem Bereich von der Polizei Bad St. Leonhard durchgeführt. »Wir kontrollieren hier die Einhaltung. Einige vergessen oder übersehen das Stoppschild, was den Verkehr gefährdet«, so Johann Weber von der Polizeiinspektion Bad St. Leonhard. Laut seiner persönlichen Einschätzung kommt es hier im Schnitt fast jede Woche einmal zu einem Unfall.

Schrammel sieht die Autolenker in der Pflicht: »Die Polizei kann in diesem Bereich nicht 24 Stunden am Tag kontrollieren. Für einen Autofahrer sollte es klar sein, an einer Stopptafel anhalten zu müssen.«

Besonders den Verkehrsteilnehmern, die sich aus Twimberg kommend dem Kreuzungsbereich nähern, ist zu erhöhter Vorsicht geraten.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren