Am Hohen Platz wird wieder gebaggert.Ausgabe | Mittwoch, 6. März 2019

Bis September sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Nun fordert die Obfrau der Werbegemeinschaft Ersatzleistungen für die betroffenen Unternehmer.

E-Mail

25150 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Wolfsberg. »Wir freuen uns darauf, dass der Hohe Platz sich schon bald als attraktives städtisches Zentrum präsentieren wird. Unsere Vorgabe für die Bauarbeiten ist eine genaue Abstimmung und enge Zusammenarbeit aller beteiligten Partner, so dass eine zügige Durchführung unter größtmöglicher Schonung der örtlichen Geschäftsleute und Anrainer garantiert ist«, freut sich Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz (SPÖ).

Verärgert zeigen sich hingegen einige Geschäftsinhaber am Hohen Platz. »Erst im Vorjahr wurde alles aufgegraben und gesperrt und jetzt wieder das gleiche. Ich hatte durch die Baustelle Umsatzeinbußen von 70 Prozent. Erst vor ein paar Jahren kam der Brunnen vor meinem Geschäft weg und der Platz wurde um zigtausend Euro saniert und jetzt wird alles neu. Die Planung ist katastrophal«, ärgert sich der Teppichhändler Ali Reza Sufi. 

Und die Obfrau der Wolfsberger Werbegemeinschaft Gertraud Waschier meint: »Wir wurden erst in der Vorwoche informiert, dass am 4. März mit den Arbeiten begonnen wird, und man hat uns vor vollendete Tatsachen gestellt. Aber wir werden alles unternehmen, damit die Geschäfte einigermaßen laufen. Es wird Einbußen geben. Wir werden dafür kämpfen, dass die Unternehmer entschädigt werden, wie es in anderen Städten üblich ist, und sich die Stadtgemeinde an den Marketingmaßnahmen zur Belebung während der Bauzeit beteiligt.«

Davon hält Bürgermeister Schlagholz wenig: »Es gab im Vorjahr bereits eine kleine Entschädigung für die Geschäftsleute. Aber wenn das Schule macht, dann werden wir in Zukunft nichts mehr bauen. Es gibt immer Bauarbeiten, wo Straßen tage- oder wochenlang gesperrt waren und es wurde niemand entschädigt.« 

Bauende im September

Begonnen mit den Bauarbeiten wurde am 4. März. Es sollen die Stichleitungen (Wasser, Kanal) für Hausanschlüsse durch die Wolfsberger Stadtwerke hergestellt werden. Im April folgt dann die Verlegung der Stromleitung vom Getreidemarkt bis zur Schlossergasse auf der Ostseite. Im Anschluss erfolgen die Fundamentarbeiten für die Gestaltung der ostseitigen Platzflächen am Hohen Platz, und während der Trocknungsphase im Anschluss soll  der westseitige Gehsteig errichtet werden.Während dieser Zeit ist kein Durchzugsverkehr über den Hohen Platz möglich. 

Endspurt ab Juli

Im Juli sollte es laut derzeitigem Planungsstand zur Finalisierung der Oberflächengestaltung der Fahrbahn und der Platzflächen am Hohen Platz kommen. 

Während der rund zweiwöchigen Bauarbeiten Mitte bis Ende Juli wird der Hohe Platz dann erneut für den Verkehr gesperrt. Mit einem Ende der Bauarbeiten bzw. der Fertigstellung des umgestalteten Hohen Platzes ist Anfang September zu rechnen.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren