SUV C5 Aircross wurde auf der Vienna Autoshow vorgestelltAusgabe | Mittwoch, 16. Januar 2019

Erstmals wurde auf der am vergangenen Wochenende über die Bühne gegangenen Vienna Autoshow 2019 der neue SUV der französischen Marke in Österreich der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Autohaus Pirker in Wolfsberg steht der C5 Aircross zur Probefahrt bereit.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Lavanttal. Mit 4,50 Metern Länge, einem eleganten Design mit edlen Details und einem perfekt an die Bedürfnisse der Insassen angepassten Innenraum kombiniert der neue C5 Aircross französische Eleganz mit herausragendem Komfort. Die breite Auswahl an hochwertigen Materialien reicht von Stoffbezügen bis zu Nappa-Leder – je nachdem, welches Ambiente der Kunde bevorzugt. Der »Next Generation«-SUV ist zudem mit einem 12,3-Zoll großen TFT-Bildschirm und einem 8-Zoll-HD-Touchscreen ausgestattet, die eine vollständig digitale Bedienung ermöglichen. Highlight der Inneneinrichtung sind die »Advanced Comfort«-Sitze, deren besonderer Komfort einen entwicklungstechnischen Hintergrund hat: Citroën verwendet für die Polsterung dicken Schaumstoff an der Oberfläche und ein Material mit hoher Dichte im Inneren. Dank dieses in der Automobilbranche neuen Ansatzes passen sich die Sitze besser an den Körper an und sind bequemer. Besonders praktisch: Anstelle der Rückbank sind in der zweiten Reihe drei verschiebbare Einzelsitze verbaut, die eine bequeme Montage von bis zu drei Kindersitzen ermöglichen.

Darüber hinaus verfügt der Citroën C5 Aircross über einen großzügigen Kofferraum, der im SUV-Segment Maßstäbe setzt. Das rekordverdächtige Kofferraumvolumen variiert zwischen 580 und 1.630 Litern bei vollständiger Beladung und umgeklappter zweiter Sitzreihe.

Neue „Schwebefederung“
Für die neue Federung des C5 Aircross mit progressivem hydraulischem Anschlag, hat Citroën über 20 Patente angemeldet und eine moderne Neuauflage der „Schwebefederung“ erschaffen. Diese komfortable Federung  in Kombination mit den neuen Komfortsitzen macht jede Fahrt mit dem C5 Aircross zu einem echten Wohlfühl-Erlebnis.

Aus der Vielzahl an Assistenzsystemen sticht der adaptive Geschwindigkeitsregler heraus: Wie ein Autopilot bremst er den C5 Aircross bis zum Stillstand ab und beschleunigt ihn anschließend wieder auf das gewünschte Tempo. Das Auto folgt somit selbstständig dem Verkehrsfluss, sodass der Fahrer nur noch lenken muss.

Noch heuer als Hybrid erhältlich
Die Antriebsvarianten für das neue Citroën-Modell umfassen einen 130-PS-Benziner mit Schaltgetriebe, einen 180-PS-Benziner mit Achtgang-Automatikgetriebe und drei Dieselversionen mit einem Leistungsumfang von 130 bis 180 PS. Schon Ende 2019 wird der neue Citroën C5 Aircross als erstes Fahrzeug der Marke mit der Plug-in-Hybridtechnologie PHEV angeboten. Mit 225 PS erreicht er eine rein elektrische Reichweite von bis zu 50 Kilometern und ermöglicht es dem Kunden, im Alltag bereits lokal emissionsfrei unterwegs zu sein.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren