»Badido« und OMV-Tankstelle: Cornelia Dexl wird die neue Pächterin, die Eröffnung folgt im JuliAusgabe 16 | Mittwoch, 21. April 2021

Seit rund zwölf Jahren ist Cornelia Dexl als Kellnerin im Café-Restaurant »Badido« beschäftigt. Sie wird nun, gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten, neue Pächterin des Betriebs und der OMV-Tankstelle und ist aktuell noch auf der Suche nach Mitarbeitern.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp Tripolt Von Philipp Tripolt tripoltno@spamunterkaerntner.at
Cornelia Dexl (Bild unten) wird die neue Pächterin des »Badido« und der OMV-Tankstelle in Bad St. Leonhard. Das Areal wird seit Anfang April saniert. Spätestens am 15. Juli will Dexl das Lokal unter ihrer Führung aber wieder eröffnen. Sollten die Arbeiten weiterhin gut voranschreiten, ist eine Wiederöffnung bereits Anfang Juli möglich. Fotos: Sissy Fugler/KK (1), Tripolt (1)

Artikel

Bad St. Leonhard. Mit dem Wahlsieg von Dieter Dohr (Liste Dieter Dohr für Bad St. Leonhard) bei der vergangenen Bürgermeisterwahl, traf Dohr auch die Entscheidung, sein Restaurant »Badido« zu verpachten. Dohr eröffnete das »Badido«, eine Wortkreation aus seinem Namen »Balthasar Dieter Dohr, am 6. Dezember 2003.

Die neue Pächterin wird Cornelia Dexl (42). »Nachdem Dieter beschlossen hat, dass er den Betrieb nicht mehr führen möchte, wollte ich diese Chance nutzen«, erklärt Dexl, die bereits seit zwölf Jahren als Kellnerin im »Badido« tätig ist. »Ich wollte dem Betrieb einfach treu bleiben. Nach einer so langen Zeit, hat das ›Badido‹ für mich auch eine große Bedeutung. Und dazu kommt, dass wir auch nicht genau gewusst haben, wie es weitergehen soll«, so Dexl.

»Ich wollte dem Betrieb einfach treu bleiben. Nach so langer Zeit hat er für mich große Bedeutung«
Cornelia Dexl, neue Pächterin

Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Ronny Ploum (50) wird sie zukünftig das Café-Restaurant und die OMV-Tankstelle führen. »Ich übernehme den Service, mein Partner das Back-Office und die Tankstellenleitung«, so die zukünftige Pächterin.

Kreativer Koch gesucht
Dieter Dohr möchte, wenn es seine Zeit als Bürgermeister erlaubt (Anm.: Dohr hätte am 8. April als Bürgermeister von Bad St. Leonhard angelobt werden sollen, konnte coronabedingt nicht daran teilnehmen. Seine Angelobung soll zeitnah folgen.), weiterhin an einem Wochentag in »seiner« Küche aktiv sein, wer allerdings zukünftig die Pfannen in der Küche schwingt, ist derzeit noch unklar. Dexl: »Wir sind noch auf der Suche nach einem Koch, der hier seine Kreativität ausleben kann. Weiterhin auf der Karte bleiben werden aber die Salate, die zu einem Markenzeichen des Betriebs geworden sind, Schnitzel und Steaks. Ein Vorteil wäre für uns natürlich, wenn er oder sie aus der Umgebung kommt.«

Dexl hebt dabei vor allem die gastrofreundlichen Arbeitszeiten, Mittwoch bis Samstag, die für den neuen Koch gelten würden, positiv hervor.

Zusätzlich zu einem Koch suchen Dexl und Ploum derzeit auch noch nach einer Raumpflegerin für ihren Betrieb.

Generalsanierung
Anfang April startete eine Generalsanierung der Tankstelle und der Gebäude. Der Tankstellen-Shop ist noch bis 26. April geöffnet. Im Zuge der Sanierung wird auch das Badido teilweise umgebaut. »Das Café erhält eine komplett überdachte, beheizte und vergrößerte Terrasse. Damit können die Gäste dann auch abends länger sitzen bleiben«, gibt Dexl Einblick in den Umbau.

Abgeschlossen sein sollen die Arbeiten am 14. Juli. Die Eröffnung würde dann gleich am Folgetag, Donnerstag, 15. Juli, über die Bühne gehen. Möglich ist allerdings auch ein früherer Eröffnungstermin, wie Cornelia Dexl verrät: »Laut dem Bereichsleiter schreiten die Arbeiten gut voran. Eine Eröffnung bereits Anfang Juli ist, nach derzeitigem Stand, möglich.«

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren