Markus Lakounigg ist neuer Bürgermeister von VölkermarktAusgabe 19 | Mittwoch, 6. Mai 2020

Die Nachwahl fand im Rahmen der Gemeinderatssitzung am 28. April statt.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Völkermarkt. Nach dem Rücktritt von Langzeit-Bürgermeister Valentin Blaschitz (SPÖ), wählten am 28. April die Völkermarkter Gemeinderäte Markus Lakounigg (SPÖ) zum neuen Gemeindechef von Völkermarkt. Lakounigg erhielt 18 von 31 Stimmen. 13 Stimmen entfielen auf Stadtrat Paul Wernig (SPÖ).

Die Gemeinderatssitzung mit Nachwahl fand nicht im Sitzungssaal, sondern im großen Saal der Neuen Burg statt, um allen Corona-Maßnahmen Folge leisten zu können. Bezirkshauptmann Gert-André Klösch lobte Lakounigg an, unter den ersten Gratulanten war außerdem Landeshauptmann Peter Kaiser. Auf den Sessel des ersten Vizebürgermeisters rückte Peter Wedenig (SPÖ) nach, der vielen auch als Geschäftsführer des AMS Kärnten bekannt ist.

Auch bei der ÖVP gab es eine Rochade. Angelika Kuss-Bergner  (ÖVP) übernahm die Funktion des Stadtrats von ihrem Parteikollegen Andreas Sneditz, der ihr Stellvertreter bleibt. Sneditz erhielt das Amt von Kuss-Bergner im Jahr 2018, als diese in den Nationalrat wechselte, dem sie mittlerweile nicht mehr angehört.

In seiner Antrittsrede betonte Lakounigg, dass er sich immer »schützend vor Völkermarkt« stellen will. Als eines seiner großen Ziele gab er die Etablierung eines Hotels in der Bezirkshauptstadt an. 

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren