»Booro«: Der Wolfsberger Fabian Kulterer hat seine eigene Bekleidungsmarke auf den Markt gebrachtAusgabe 29 | Mittwoch, 15. Juli 2020

Die Idee geisterte dem Wolfsberger schon länger im Kopf herum. Im Juni war es dann so weit: Die Serienproduktion der »Booro«-Artikel, die in Wolfsberg und online zum Kauf angeboten werden, startete. Produziert werden die T-Shirts, Pullover und Kappen in Portugal.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp Tripolt Von Philipp Tripolt tripoltno@spamunterkaerntner.at
Fabian Kulterer (Bild oben) entwarf die Bekleidungsmarke »Booro«. Für die Artikel hatte er einen anderen Ansatz der Nachhaltigkeit: Wichtig war ihm bei der Etablierung der Marke die Kundeneinbindung, da sich diese mit der Marke verbunden fühlen und die Kleidung länger tragen. Foto: Lukas Plattner

Artikel

Wolfsberg. Fabian Kulterer kann zweifelsohne als ein kreativer Kopf bezeichnet werden. Der Wolfsberger hat kürzlich das Studium Technologie- und Innovationsmanagement in Wien abgeschlossen und behandelte in seiner Masterarbeit unter anderem, wie ein Unternehmen Kunden einbinden kann.

Im August des Vorjahrs gründete er »ooo bureau e.U.« und startete daraufhin mit den ersten Entwürfen für die Marke »Booro«. »Der Name für das Unternehmen wurde mit einer Freundin in Italien ausgetüftelt. Die drei ›o‹ stehen für ›out of ordinary‹. Darauf basierend entstand auch der Markenname ›Booro‹, in dem ebenfalls wieder die drei ›o‹ vorkommen«, so Kulterer, der verrät, dass die Etablierung einer Kleidungsmarke schon lange eine seiner Ideen war: »Ich wollte etwas Kreatives machen, ein Produkt, das nach außen zeigt, dass man etwas geschaffen hat. Die Idee geisterte schon lange in meinem Kopf herum.«

Vom Konzept bis zum Verkauf
Als feststand, dass »Booro« als Bekleidungsmarke starten sollte, begann er im Sommer 2019 mit den ersten Konzepten. Unmittelbar nach der Gründung verschlug es Kulterer zum Studieren nach Irland. »Dort habe ich mir angesehen, welche Trends es aktuell gibt und gesehen, dass vorrangig auf Nachhaltigkeit gesetzt wird. Mein Ansatz war daher, weg von der ›fast fashion‹ zu gehen, bei der die Menschen T-Shirts um sieben Euro kaufen.« Für die Nachhaltigkeit war es sein Ziel, die Kunden miteinzubinden.

»Jeder von uns kreiert täglich etwas. Sei es ein Produkt oder Kundenzufriedenheit«
Fabian Kulterer, über die Einbindung der Kunden

»Das Motto von ›Booro‹ lautet ›for those who create‹ (Anm. dt.: für diejenigen, die etwas schaffen). Die Leute sollen eingebunden und ein Teil der Kollektion werden. Fühlen sie sich mit der Marke verbunden, tragen sie die Kleidung auch länger«, so der Wolfsberger, der Logo und Design selbst entworfen hat. Im Online-Shop unter www.booro.xyz haben Interessierte die Möglichkeit, im Menü unter »Cocreate«  Vorschläge für Bestickungen einzubringen. »Jeder von uns kreiert täglich etwas. Sei es ein Produkt oder Kundenzufriedenheit«, so Kulterer.

Die Kollektion umfasst derzeit T-Shirts, Longsleeves, Sweater, Hoodies und Accessoires wie Armreifen und Kappen. Produziert werden die Artikel in Portugal. Kulterer: »Dort waren sie am sympathischsten, kompetentesten und haben am besten verstanden, was ich wollte.« Nach einer Reihe von Videocalls, unzähligen E-Mail s und einer Reihe von zugesendeten Mustern konnte im Juni schließlich die Serienproduktion starten. Erhältlich sind seine Produkte im Modehaus Offner, bei »fesch&frech« am Hohen Platz und online im Web-Shop. »Ich habe schon in der ersten Woche nach Spanien, Italien, Frankreich, aber auch nach Kanada verkauft. Durch mein Studium habe ich ein gutes internationales Netzwerk aufgebaut«, freut sich Kulterer.

// INFO
ooo bureau e.U.
Fabian Kulterer
Sporergasse 3,
9400 Wolfsberg
Tel.: +43664 131 22 99
Web: www.booro.xyz
Mail: bureau@booro.xyz
Die Artikel sind erhältlich im Modehaus Offner, im »fesch&frech« am Hohen Platz und online über die Website.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren