XXXLutz: Das modernste Möbelhaus Europas hat für die ersten Kunden seine Pforten geöffnet Ausgabe 43 | Mittwoch, 21. Oktober 2020

Am Dienstag, 20. Oktober, und Mittwoch, 21. Oktober, hatten Stammkunden bereits Zugang zum dreistöckigen Neubau in Wolfsberg. Rund 80 Kunden waren vor Ort, als sich die Drehtüre in Bewegung setzte. Die offizielle Eröffnung folgt am Donnerstag, 22. Oktober.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp Tripolt Von Philipp Tripolt tripoltno@spamunterkaerntner.at
Die neue XXXLutz-Filiale ist laut Filialleiter Siegbert Ebner das modernste Möbelhaus Europas. Auf rund 12.600 Quadratmeter Verkaufsfläche, aufgeteilt auf drei Geschosse, bietet das Möbelhaus ein breites Sortiment und das bekannte XXXL-Restaurant im obersten Stock. Fotos: Tripolt

Artikel

Wolfsberg.  »Für die XXXLutz-Gruppe ist der Standort in Wolfsberg ein Meilenstein«, sagte Unternehmenssprecher Thomas Salinger am 6. November des Vorjahrs beim Spatenstich. Am vergangenen Dienstag, dem 20. Oktober, war es nach rund einem Jahr Bauzeit soweit: Die ersten Stammkunden hatten Zutritt zum dreistöckigen Neubau. Die offizielle Eröffnung der XXXLutz-Filiale folgt erst am Donnerstag, 22. Oktober.

Rund 80 Personen harrten am Dienstagmorgen in Lauerstellung vor der Drehtüre der Filiale aus. Um Schlag 9 Uhr öffnete das Möbelhaus unter dem tosenden Applaus der Mitarbeiter seine Pforten. Die ersten Kunden strömten in das Geschäft auf der Jagd nach den ersten Schnäppchen. »Wir erwarten uns natürlich für die offiziellen Eröffnungstage Donnerstag, Freitag und Samstag noch mehr Kunden, sind für den Ansturm auch bestens gerüstet«, versichert XXXLutz-Filialleiter Siegbert Ebner.

16.800 Quadratmeter
Der neue XXXLutz ist mit einer Verkaufsfläche von 12.600 Quadratmetern fast vier Mal so groß wie die Möbelix-Filiale nebenan (4.200 Quadratmeter). Die gesamte Gebäudefläche beträgt 25.200 Quadratmeter. Den Kunden stehen insgesamt fast 250 Parkplätze zur Verfügung.

»Wir erwarten für die offizielle Eröffnung noch mehr Kunden, sind dafür auch bestens gerüstet«
Siegbert Ebner, Filialleiter XXXLutz

Das »modernste Möbelhaus Europas«, wie Filialleiter Siegbert Ebner den Neubau bezeichnet, hat sich bereits jetzt als wichtiger Arbeitgeber für die Region etabliert: »Wir beschäftigen in der Filiale aktuell 92 Mitarbeiter, zehn davon sind Lehrlinge.« Dem Filialleiter geht es vor allem darum, die Kaufkraft im Lavanttal zu halten. »Unser Ziel ist es, jeden Kunden zufriedenzustellen, damit wir die Kaufkraft auch in der Region halten können«, so Ebner. Nachdem die Kika-Filiale in Wolfsberg zugesperrt hatte, flossen rund 70 Prozent der Kaufkraft ab. Laut Wolfsbergs Bürgermeister Hannes Primus belief sich die Summe im Vorjahr auf rund 60 Millionen Euro.

»Dass der Bedarf da ist, ist unbestritten«, sagte Unternehmenssprecher Saliger beim Spatenstich. Bereits zwei Tage vor der offiziellen Eröffnung war das Interesse der Wolfsberger da. Als sich der Redakteur noch orientierte, wo die einzelnen Abteilungen im Möbelhaus angeordnet sind, kamen ihm die ersten Kunden mit vollen Händen schon Richtung Kassa entgegen. Auch beim Verlassen des Möbelhauses staunte der Schreiber dieser Zeilen nicht schlecht: Freie Parkplätze suchte man am Oberdeck mittlerweile vergeblich.

Bereits am 29. September eröffnete die nebenan liegende Möbelix-Filiale. Für den Neubau der Möbelhäuser nahm die XXXLutz-Gruppe rund 16,5 Millionen Euro in die Hand. Die XXXLutz-Filiale in Wolfsberg ist der fünfte Unternehmensstandort in Kärnten. Mit 320 Möbelhäusern in zwölf Ländern und einem Umsatz von 4,4 Milliarden Euro zählt XXXLutz zu den drei größten Möbelhändlern weltweit.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren