Die Musikschule Oberes Lavanttal veröffentlicht täglich Musikvideos ihrer Schüler auf YouTubeAusgabe 30 | Mittwoch, 22. Juli 2020

Da es in diesem Jahr weder Instrumentenvorstellungen noch Konzerte gab, entschloss sich die Musikschule Oberes Lavanttal dazu, täglich Musikvideos der Schüler zu veröffentlichen. Damit will die Musikschule das ganze Leistungsspektrum widerspiegeln.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp Tripolt Von Philipp Tripolt tripoltno@spamunterkaerntner.at
Bild oben: Die Klasse von Simone Staubmann beim Videodreh. Bild unten: Otmar Lichtenegger, Direktor der Musikschule Oberes Lavanttal, mit der Klasse von Annelies Mostögl. Was die Titelauswahl sowie die Videogestaltung betrifft, konnten Lehrer und Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Fotos: Philipp Asprian (1), Otmar Lichtenegger (1)

Artikel

Bad St. Leonhard. Da es Coronabedingt seit März keine Instrumentenvorstellungen oder Konzerte für die Musikschule Oberes Lavanttal gab, hat sich Direktor Otmar Lichtenegger etwas Besonderes einfallen lassen: Seit Donnerstag, 16. Juli, wird auf dem eigenen YouTube-Kanal »Musikschule Oberes Lavanttal« täglich ein Video hochgeladen. »Es gab die Überlegung, wie wir uns trotz der ganzen abgesagten Veranstaltungen der Öffentlichkeit präsentieren können. Deshalb veröffentlichen wir an 18 aufeinanderfolgenden Tagen jeweils ein Video«, so Lichtenegger.

Die Videos bieten laut Lichtenegger einen breiten Querschnitt: »Von Volks- über Filmmusik bis hin zu Klassik und Pop-Nummern ist wirklich alles vertreten. Es geht quer durch den Gemüsegarten.«
In den täglichen Videos sind aber nicht nur alle möglichen Musikrichtungen zu hören, sondern kommen ebenso verschiedene Instrumente zum Einsatz. So spielt zum Beispiel im ersten hochgeladenen Video die sechsjährige Nadja Wiltsche »Das Krokodil« auf ihrer Blockflöte. Ebenso gibt es Videos der Schlagzeuger, der Dudelsackspieler, aber auch von »Uncovered«, der eigenen Band der Musikschule. »Es ging nicht darum, ein perfektes Konzert zu inszenieren, sondern vielmehr darum, der Öffentlichkeit zu zeigen, was wir in der Musikschule alles anbieten. Bei der Auswahl der Stücke und dem jeweiligen Videodreh hatten Lehrer und Lehrerinnen mit ihren Schülern freie Hand und konnten ihre Kreativität einsetzen«, verrät Lichtenegger. 

»Wir wollen der Öffentlichkeit damit zeigen, was wir alles anbieten«
Otmar Lichtenegger, Direktor Musikschule

Gedreht wurden die Videos großteils von den Lehrern der Musikschule. Beim Video der Klasse von Simone Staubmann filmte Philipp Asprian mit einer Drohne. Lichtenegger: »Die Dreharbeiten waren im Juni. Die Schüler waren davon allesamt begeistert. Wir haben auch das eine oder andere Hoppala in den Videos drinnen behalten. Es geht nicht nur um die Musik, sondern auch um den Humor und die Unterhaltung.«

Kartfahren zum Schulschluss
Zum Abschluss des heurigen Musikschuljahrs begaben sich Lichtenegger sowie Lehrer und Schüler in die Karthalle Friesacher. »Neben dem pädagogischen Aspekt legen wir auch großen Wert auf den Zusammenhalt aller Beteiligten. Wir machen gemeinsam viele Projekte und deswegen ist es für mich auch sehr wichtig, dass wir kameradschaftliche Unternehmungen machen«, blickt Lichtenegger auf den diesjährigen Ausflug zurück.

Online-Einschreibungen
Möglich sind bereits jetzt schon wieder die Einschreibungen für das kommende Schuljahr. Anmelden kann man sich online unter www.musikschule.ktn.gv.at. Außerdem findet die Musikschuleinschreibung am Montag, 14. September, sowie Dienstag, 15. September, jeweils von 16 bis 18 Uhr an den Musikschulstandorten im Lavanttal statt.

In der Musikschule Oberes Lavantal wird zudem ab Herbst wieder eine Eltern-Kind-Gruppe für Kinder von ein bis vier Jahren angeboten. Die musikalische Früherziehung soll den Kindern den Einstieg in die Musik bieten.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren