Oberkrainer Septett der Stadtkapelle sorgt mit musikalischem Home-Office für Hits im InternetAusgabe 13 | Mittwoch, 25. März 2020

Da gemeinsames Musizieren aktuell nicht möglich ist, hat das Oberkrainer Septett der Stadtkapelle Bad St. Leonhard eine Möglichkeit gefunden, zumindest für das Online-Publikum doch gemeinsam aufzutreten. Rund 18.000 Aufrufe haben ihre Videos bereits.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp Tripolt Von Philipp Tripolt tripoltno@spamunterkaerntner.at
Das Oberkrainer Septett der Stadtkapelle Bad St. Leonhard, am Bild unten nach dem diesjährigen Neujahrskonzert, besteht aus Christoph Wiltsche, Otmar Lichtenegger, Manfred Stückler, Christian Klautzer, Roland Hochegger, Stefan Schultermandl und Bernd Tripolt (v. l.). Im neuesten Video (Bild oben) zeigen sich die Musikanten von ihrer sportlichen Seite. Fotos: Screenshot (1), Walter Geiger (1)

Artikel

Bad St. Leonhard. Dass man in Zeiten der Coronakrise nicht auf das gemeinsame Musizieren verzichten muss, stellte das Oberkrainer Septett der Stadtkapelle Bad St. Leonhard in den vergangenen Tagen eindrucksvoll unter Beweis. Das Oberkrainer Septett der Stadtkapelle besteht aus Kapellmeister Otmar Lichtenegger, Roland Hochegger, Christian Klautzer, Christoph Wiltsche, Manfred Stückler, Stefan Schultermandl und Bernd Tripolt. Die Idee, ein gemeinsames Video aufzunehmen hatte Roland Hochegger, wie Otmar Lichtenegger verrät: » Roland hat ein Stück mit seiner Gitarre gespielt, aufgenommen und den Mitgliedern geschickt. So ist die Idee entstanden, ein Lied gemeinsam aufzunehmen, was sich anfangs als gar nicht so einfach herausstellte.«

Lange wurde überlegt und getüftelt, wie die Umsetzung dieses Vorhabens aussehen könne. »Da wir nicht gemeinsam spielen konnten, filmte sich jeder selbst beim Spielen. Stefan Schultermandl hat nach langer Suche ein Programm gefunden, mit dem sich die einzelnen Videos zu einem gemeinsamen Stück zusammenfügen lassen«, so der Kapellmeister weiter. Das Tempo hat sofort gestimmt. Als Problem stellten sich nur noch die unterschiedlichen Videolängen dar, da nicht jeder zeitgleich eingesetzt hat.

»Wir planen zukünftig weitere Videos, das nächste ist bereits in Arbeit«
Otmar Lichtenegger, Kapellmeister

Das Video wurde dann am vergangenen Freitag, 20. März, hochgeladen und hat, Stand Montagabend, 23. März, bereits knapp 8.500 Aufrufe. Nachdem das erste Video bereits für die Facebook-Nutzer freigegeben war, versicherte Otmar Lichtenegger: »Wir planen zukünftig weitere Videos, das nächste ist bereits in Arbeit. Angedacht ist vorerst ein Video pro Woche.«

Sportlich-musikalisch
Aus dem einen Video pro Woche wurde nichts. Denn bereits am darauffolgenden Tag, konnte sich das Oberkrainer Septett über den nächsten positiven Zuspruch freuen, denn das zweite Video wurde auf Facebook online gestellt. Rund 6.800 Aufrufe erreichte das Video bis Montagabend. Mit dem Lied »Guten Morgen« folgte Montag Früh bereits das dritte Lied, das die sieben Musikanten einzeln und doch gemeinsam aufgenommen haben. In weniger als 16 Stunden erzielte auch das dritte Video über 3.000 Aufrufe. In diesem Video überzeugen die Musikanten übrigens nicht nur musikalisch, sondern auch sportlich (siehe Screenshot oben). »Jedes Mitglied der Stadtkapelle, das Lust und Laune hat, ist herzlich eingeladen mitzumachen«, lautet der Appell des Kapellmeisters. »Wir sind so viele Mitglieder, deshalb können wir aus dem Vollen schöpfen«, so Lichtenegger abschließend, der für kommende Videos auch Musikwünsche annimmt.

Alle Videos sind auf der Facebook-Seite der Stadtkapelle Bad St. Leonhard zu sehen.

Das Oberkrainer Septett der Stadtkapelle Bad St. Leonhard spielt "Guten Morgen". Video: Stadtkapelle Bad St. Leonhard

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren