Audi RS Q8: Ein Sportwagen im Körper eines SUVsAusgabe 01 | Donnerstag, 2. Januar 2020

Krafvoll und dominant ist der Auftritt des neuen Audi RS Q8. Der Luxus-Audi beeindruckt mit neuester Motorentechnik und jeder Menge Kraft, ohne dabei auf den Alltags-Komfort zu verzichten. In Deutschland ist das sportliche SUV-Coupé ab 127.000 Euro zu haben.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redaktion Von Unterkärntner Nachrichten Redaktion officeno@spamunterkaerntner.at
Der womöglich sportlichste SUV aus dem Audi-Werk weiß schon durch seine kraftbetonte Front auf die Leistung des Wagens hinzuweisen. Unter der Haube schlummern 600 Pferde, die den RS Q8 in unter vier Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. Die Sportlichkeit setzt sich auch im RS-Innenraum fort. Foto: Audi AG

Artikel

»Erstmals in der 25-jährigen Geschichte der Audi RS-Modelle stellen wir ein großes SUV-Coupé mit den Genen eines echten Hochleistungssportlers auf die Straße. Der Audi RS Q8 mit seinem V8-Biturbo-Benziner ist die prestigeträchtige Speerspitze der RS-Modellfamilie«, sagt Oliver Hoffmann, Geschäftsführer der Audi Sport GmbH.

Der RS Q8 setzt mit seinem Antrieb auf viel Kraft und Effizienz. Ausgestattet mit einem 4,0-Liter-V8-Biturbo-Motor, der 600 PS leistet und über ein maximales Drehmoment von 800 Nm verfügt, wird das SUV in nur 3,8 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt. Das Mildhybridsystem (MHEV) basiert auf einem 48 Volt-Hauptbordnetz. Das Mildhybrid-Herzstück bildet ein Riemen-Starter-Generator, der mit der Kurbelwelle verbunden ist. Beim Bremsen und Verzögern werden so bis zu zwölf kW Leistung in die Batterie rekupiert. Das Antriebsmanagement wählt bei einer Geschwindigkeit zwischen 55 und 160 km/h – je nach Fahrsituation und Einstellung – aus zwei möglichen Lösungen: Geht der Fahrer vom Gaspedal rekupiert oder segelt der SUV bis zu 40 Sekunden lang mit ausgeschaltetem Motor. So werden Fahrkomfort und Effizienz gesteigert. Der Verbrauch wird dank des Mildhybridsystems im Alltagsbetrieb um bis zu 0,8 Liter pro 100 Kilometer gesenkt.

Kraftvolles Exterieur
Auffallend und selbstbewusst ist die Front des RS Q8 mit dem breiten Oktagon-Singleframe, der RS-Kühlermaske mit dem schwarzen RS-Wabengitter. Der starke Auftritt wird von den optionalen 23-Zoll-Alufelgen zusätzlich unterstrichen.  

Erhältlich ist das SUV-Coupé in neun unterschiedlichen Farben. Die Außenspiegelgehäuse sind standardmäßig in Schwarz gehalten, sind auf Wunsch aber auch in Wagenfarbe, Carbon oder Aluminium erhältlich. Die Schweinwerfer sind in LED-Technologie in zwei Ausführungen wählbar. Optional stehen die abgedunkelten RS-Matrix LED-Schweinwerfer mit dreidimensionaler Tagfahrlicht-Signatur bereit.

Sportliches Interieur
Die sportliche Charakteristik zieht sich auch im Innenraum fort. Sportsitze mit RS-Prägung, auf Wunsch mit Wabensteppung, Massagefunktion und Lederbezug bieten dem Fahrer den idealen Komfort und beste Sicht auf das Audi virtual cockpit. Hier und im MMI Display werden die wichtigsten Fahrzeuginformationen wie Reifendruck, Drehmoment oder Leistung angezeigt. Rundenzeiten und g-Kräfte dürfen bei dem sportlichen Q-Modell natürlich nicht fehlen. Optional steht auch ein Head-up-Display zur Verfügung, das ebenfalls RS-spezifische Grafikdarstellungen bietet.

Das unten abgeflachte vollperforierte RS-Sportlederlenkrad verfügt über Multifunktionstasten sowie Wähltasten für die Fahrmodi »RS1« und »RS2«.
Im Laufe des ersten Quartals steht der sportliche SUV bei Händlern in Deutschland und weiteren europäischen Ländern zum Verkauf bereit. Die Preise starten in Deutschland für das SUV-Coupé bei 127.000 Euro.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren