Wolfsberg: Keine Erlaubnis für Feuerwerke in den OrtsgebietenAusgabe 01 | Freitag, 27. Dezember 2019

Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz untersagt das Zünden von Feuerwerken. Die Begründung: Umwelt- und Lärmbelastung.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Im Gemeindegebiet von Wolfsberg bleibt heuer in der Silvesternacht in den Ortsgebieten (Straßennetz einschließlich Liegenschaften innerhalb der Hinweiszeichen „Ortstafel“ und „Ortsende“) die Verwendung von Feuerwerkskörpern der Klasse II (Silvesterraketen, div. Fontänen, Römische Lichter, Feuerräder, Feuertöpfe etc.) verboten.
Anders als in den vergangenen Jahren wurde heuer vom Bürgermeister keine Ausnahme vom grundsätzlich geltenden Feuerwerksverbot in Ortsgebieten erteilt. Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz begründet dies mit der zunehmenden Umweltbelastung sowie der Lärmbelastung für Menschen und Tiere in den Siedlungsbereichen. Schlagholz: „Bei allem Verständnis für die Silvesterbräuche so ist das Bedürfnis der Bevölkerung, insbesondere auch älterer Menschen, nach Schutz vor überhand nehmendem Lärm, Rauch und Feinstaub zu respektieren.“

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren