Mahle-Werk in Wolfsberg verkauft: 300 neue Arbeitsplätze sollen entstehenAusgabe 36 | Mittwoch, 4. September 2019

Die Anton Paar Group AG übernimmt das Firmengebäude der Mahle Filtersysteme Austria GmbH. Durch Erweiterung sollen 300 Arbeitsplätze entstehen. Geplanter Produktionsstart in Wolfsberg ist Jänner 2020.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp Tripolt Von Philipp Tripolt tripoltno@spamunterkaerntner.at
Der Mahle-Standort in Wolfsberg ist verkauft. Klaus Schöffmann, Geschäftsführung der Mahle Filtersysteme Austria GmbH, und Johannes Bernsteiner, Geschäftsführer der Anton Paar ShapeTec GmbH, nach der Vertragsunterzeichnung (v. l.). Foto: Anton Paar GmbH

Artikel

Wolfsberg. Ein starkes Wachstum und weiter steigende Auftragseingänge ließen die Anton Paar ShapeTec GmbH an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen. Das Unternehmen kaufte nun die Mahle-Fabrik in Wolfsberg und will damit bis zu 300 neue Arbeitsplätze schaffen.

Der Zuliefererbetrieb zählt zu den erfolgreichsten Tochterunternehmen der Anton Paar Gruppe. Die Standorterweiterung war ein weiterer wichtiger Schritt, um das Wachstum des Unternehmens zu gewährleisten. Am Produktionsstandort in Wundschuh bei Graz war ein Ausbau im gewünschten Ausmaß nicht möglich, daher wird ab Jänner 2020 nun in Wolfsberg produziert.

»Neben den bisherigen Kunden in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Schienenverkehr oder Medizintechnik, wollen wir zukünftig aber auch andere Branchen erreichen und unser Kundenportfolio erweitern«, zeigt sich Johannes Bernsteiner, Geschäftsführer der Anton Paar ShapeTec GmbH, mit der bisherigen Entwicklung zufrieden. »Ich bin glücklich und dankbar, dass mit der Übernahme des Mahle-Standortes Wolfsberg durch die Anton Paar ShapeTec GmbH eine so zukunftsweisende Lösung erfolgt ist. Für die wirtschaftliche Entwicklung von Wolfsberg ist das ein Meilenstein«, so Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz.

Erweiterung der Flächen
Die Anton Paar ShapeTec beschäftigt derzeit 205 Mitarbeiter. Durch die Erweiterung der Büro- und Produktionsflächen entstehen in Wolfsberg bis zu 300 Arbeitsplätze. »Wir suchen Software-Entwickler, Konstrukteure und Facharbeiter, Automatisierungstechniker und IT-Techniker. Hier in Kärnten können wir auf einen Arbeitskräftemarkt zugreifen, der uns derzeit an den aktuellen Standorten nicht mehr ausreichend zur Verfügung steht«, erklärt Friedrich Santer, Vorstandsvorsitzender der Anton Paar Group AG.

Die Anton Paar ShapeTec GmbH ist Zulieferer für Blech-, Dreh- und Frästeile sowie für Elektronik und Mechatronik-Baugruppen. Das Unternehmen verfügt über ein vielfältiges Produktportfolio: Medizintechnik, Gehäuse- und Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt, Schienenfahrzeuge und Messtechnik zählen dazu.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren