Die Unfallbilanz auf der Kärntner Seite der B69 auf die Soboth schaut heuer sehr positiv ausAusgabe 33 | Mittwoch, 14. August 2019

Die Zahl der Motorrad-Unfälle auf der B69 von Lavamünd auf die Soboth lag in den vergangenen Jahren immer im zweistelligen Bereich. Heuer gab es auf der Kärntner Seite der südsteirischen Grenzsstraße bis dato »nur« vier Unfälle mit verletzten Personen.

E-Mail

1240 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Michael Swersina Von Michael Swersina m.swersinano@spamunterkaerntner.at
Der Lavamünder Postenkommandant Hermann Sorger auf der B69 auf der Kärntner Seite neben einem der unzähligen Warnschilder, die speziell für Motorradfahrer entlang der Straße angebracht wurden. Fotos: UN/much

Artikel

Lavamünd. Die B69, die südsteirische Grenzstraße, von Lavamünd auf die Soboth gilt seit Jahren als beliebte Strecke bei Motorradfahrern. Jährlich nutzen tausende Biker die Strecke für eine Ausfahrt auf der herausfordernden Route...

Den ganzen Artikel lesen Sie in der Ausgabe Nr. 33 der Unterkärntner Nachrichten.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel freizuschaltenAnmeldenHier Registrieren

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren