Traditionsbetrieb bleibt dem Ort erhaltenAusgabe | Mittwoch, 6. Februar 2019

Vor Weihnachten schloss Andrea Rabl den Gasthof Kilian in Haimburg. Nun führt ihre Tochter Laura Rabl den alteingesessenen Familienbetrieb weiter und wagt damit den Schritt in die Selbstständigkeit.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Völkermarkt. Unter großer Teilnahme der Bevölkerung eröffnete Laura Rabl den Familienbetrieb, das Gasthaus Kilian in Haimburg, am vergangenen Freitag wieder. Ihre Mutter Andrea Rabl schloss das Gasthaus vor Weihnachten, da sie sich beruflich verändert. »Wir sind wirklich froh, dass es weitergeht« lautete der einhellige Tenor der Gäste bei der Eröffnung.

Gasthaus mit langer Geschichte

Laura Rabl ist gelernte Restaurantfachfrau. Sie absolvierte ihre Lehre im Kinder- und Familienhotel Post in Millstatt. »Zuhause in Haimburg habe ich ausgeholfen. Da haben mich die Gäste angesprochen, dass ich doch weitermachen soll«, erzählt Rabl. Auch selbst dachte sich die 20-Jährige, dass es schade wäre, wenn es den Traditionsbetrieb nach fast 150 Jahren nicht mehr geben würde: »Ich habe mich nach langer Bedenkzeit dazu entschlossen, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.«

 Das Gebäude, in dem sich das Gasthaus befindet, gehört ihrem Großvater Josef Rabl und verfügt  über elf Gästezimmer und zwei Apartements. Im dazugehörigen »Rabl-Stadl« neben dem Gasthaus gibt es jedes Jahr Theateraufführungen der Dorfgemeinschaft Haimburg. 

Im großen Speisesaal finden häufig Feierlichkeiten statt und einmal in der Woche dient er als Probelokal für die Sänger des MGV Scholle Haimburg – St. Peter am Wallersberg. Die Männer sind mehr als froh, dass sie den Speisesaal wieder nutzen können. Ebenso wird der Sparverein fortgeführt.

Mitarbeiter gesucht

Im GH Kilian gibt es täglich ein Mittagsmenü, auch das wird Laura Rabl beibehalten. »Derweil hilft meine Mama noch mit«, ist die Neo-Unternehmerin dankbar. Sie ist übrigens auf der Suche nach Verstärkung: Es werden ein Stubenmädchen und eine Mitarbeiterin, die sie in der Küche und im Service einsetzen kann, aufgenommen.

Die erste große Veranstaltung nach der Neueröffnung steht für Laura Rabl bereits vor der Tür. Traditionell findet am Faschingssonntag (3. März) am frühen Nachmittag der jährliche Faschingsumzug in Haimburg statt. Anschließend kommen Zuschauer und Teilnehmer immer im GH Kilian auf Krapfen und Getränke zusammen. Auch ein Unterhaltungsprogramm für Kinder soll es wieder geben.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren