Christian Schimik ist der neue Geschäftsführer der Wolfsberger Stadtwerke GmbHAusgabe 18 | Donnerstag, 30. April 2020

In der Gemeinderatssitzung am 29. April wurde der Klagenfurter Christian Schimik einstimmig zum neuen Geschäftsführer der Wolfsberger Stadtwerke GmbH bestellt. Am Freitag wurde er der Öffentlichkeit vorgestellt.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Michael Swersina Von Michael Swersina m.swersinano@spamunterkaerntner.at
Der neue Geschäftsführer Christian Schimik (3. v. li.) mit dem Beiratsvorsitzenden der Stadtwerke Karl Heinz Smole (li.), Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz (2. v. li.) und dem derzeitigen Geschäftsführer Harald Wenzl (re.). Foto: UN

Artikel

Wolfsberg. Nach dem Rücktritt von Dieter Rabensteiner als Geschäftsführer der Wolfsberger Stadtwerke GmbH wurde im November des Vorjahres Harald Wenzl mit der Geschäftsführung beauftragt. Nun wurde ein neuer Chef für die Stadtwerke bestellt. 102 Personen, darunter zwei Frauen, hatten sich für den Job beworben. Der Klagenfurter Christian Schimik (44) ging als Bestgereihter aus den Hearings hervor. Am 29. April wurde er vom Wolfsberger Gemeinderat einstimmig zum neuen Geschäftsführer der Stadtwerke GmbH bestellt.

Schimik leitet seit 2011 die Sparte Energie der »Unser Lagerhaus«-Warenhandelsgesellschaft. Er ist für die Bereiche Brenn- und Treibstoffe, Tankstellen, Reifen und Schmierstoffe, sowie die Photovoltaik verantwortlich. In seinem Bereich wurde ein Jahresumsatz von ca. 200 Millionen Euro erzielt. Schimik ist es durch die Einführung neuer Geschäftsmodelle, Strukturierungsmaßnahmen sowie Aquisitions- und Investitionsprojekte gelungen, den Spartengewinn maßgeblich zu steigern.

Bevor Schimik seine Tätigkeit beim Lagerhaus aufnahm, übte er verschiedene Managementpositionen im Banken- und Energiesektor in Österreich und Deutschland aus.

Schimik studierte Agrarökonomik an der Universität für Bodenkultur in Wien, ist verheiratet und Vater einer fünfzehnjährigen Tochter und eines zehnjährigen Sohnes.

»Ich möchte mich für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und freue mich auf die Arbeit in einem Unternehmen mit viel Entwicklungspotenzial. Ich bin überzeugt, dass es meine Kollegen und ich trotz der teilweise herausfordernden Rahmenbedingungen schaffen werden, die Stadtwerke positiv weiterzuentwickeln«, sagt Schimik.

Der Wolfsberger Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz meinte: »Ich danke Harald Wenzl, der die Stadtwerke in einer schwierigen Situation übernommen hat für seine Tätigkeit. Es war keine einfache Zeit, aber wir haben diese gut gemeistert. Ich bin davon überzeugt, dass der neue Geschäftsführer Christian Schimik die Stadtwerke in eine gute Zukunft führen wird.« 

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren