Innovationen der Landwirtschaft werden auf der Agrarmesse vorgestelltAusgabe 02 | Donnerstag, 9. Januar 2020

Von 17. bis 19. Jänner können sich die Besucher der »Agrarmesse Alpen-Adria« einen Überblick über die neuesten Trends und Produktneuheiten in den verschiedenen Ausstellungssegmenten verschaffen.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp Tripolt Von Philipp Tripolt tripoltno@spamunterkaerntner.at
Auf die Besucher der zehnten »Agrarmesse Alpen-Adria« wartet ein breites Rahmenprogramm mit Fachvorträgen, Produktpräsentationen und einem Gewinnspiel. Foto: Kärntner Messen

Artikel

Klagenfurt. Von 17. bis 19. Jänner findet am Messegelände Klagenfurt mit der Agrarmesse Alpen-Adria abermals eine der größten Landwirtschaftsfachmessen der Region statt. Über 320 Aussteller werden auf der Messe, die im Zweijahresturnus veranstaltet wird, erwartet. Vertreten sind außerdem unter anderem Interessensverbände wie das Agrarreferat des Landes Kärnten, die Landwirtschaftskammer Kärnten oder das Genussland Kärnten. »Wir sehen uns damit vor allem auch als Trendsetter für die moderne Landwirtschaft«, betonen Mesepräsidentin Maria-Luise Mathiaschitz und Messe-Geschäftsführer Bernhard Erler.

Moderner Stallbau
Schwerpunktthema der diesjährigen Messe ist der moderne Stallbau. Die Ansprüche sind vielseitig: zeitgemäß, tiergerecht, kostengünstig, vorausschauend und langlebig sollen moderne Stallungen sein. Gemeinsam mit führenden Anbietern geht die Agrarmesse der Frage nach, wie diese Anforderungen erfüllt werden können. Das Produktsortiment reicht von Fertig-Hallen und Ställen, über Entmistungs- und Fütterungsanlagen, bis hin zu Melkrobotern, Lüftungsanlagen und Aufstallungen. Auch die Direktvermarktung spielt auf der zehnten Agrarmesse eine große Rolle. Rund 27 Prozent aller Landwirte österreichweit vermarkten einen Teil ihrer Erzeugnisse selbst. Auf der Messe findet man nicht nur Maschinen und Zubehör für die Produktion sondern auch die Produkte der Landwirte selbst.

Zu gewinnen gibt es auf der Messe einen »John Deere 5 R« für 300 Betriebsstunden, was einen Gesamtwert von rund 9.000 Euro ausmacht.

Umfangreiches Programm
Tradition hat auf der Agrarmesse die Innovationstagung, die heuer unter dem Motto »Landwirtschaft neu denken! Kommunikation als Bindeglied zwischen Produzenten und Konsumenten« am Freitag, 17. Jänner, um 14 Uhr, durchgeführt wird. Als Impulsvortragender konnte der 42-jährige Hannes Royer von der Plattform »Land schafft Leben« gewonnen werden.

Am Samstag, 18. Jänner, geht mit der Vollversammlung des Kärntner Almwirtschaftsvereins die Almwirtschaftskonferenz über die Bühne. Neben einem Jahresrückblick stehen aktuelle Themen aus der Almwirtschaft, wie die neue Almmarke »Von der Alm«, Großraubwild oder die Auswirkungen des Tiroler Kuhurteils, im Mittelpunkt.

Ebenfalls am Samstag beschäftigt sich der Kärntner Obstbautag ab 9.15 Uhr mit den »Chancen und Möglichkeiten der Obstverarbeitung«. Als Referent spricht dazu Manfred Gössinger von der HBLA und Bundesamt für Wein- und Obstbau Klosterneuburg.

Am Sonntag, dem 19. Jänner, spricht Manfred Epp von der Firma »EM Spitaler« (Effektive Mikroorganismen) aus Deutschland zum Thema »Effektive Mikroorganismen sind eine wertvolle Hilfe für die Landwirtschaft«. Epp weiß, wie wichtig ein gesunder Boden mit reichlich Bodenleben für eine gesunde Ernährung von Mensch und Tier ist. Mit einem bunten Programm wartet die »Genussland Kärnten Bühne« in der Messehalle 3 auf. Neben der offiziellen Messeeröffnung gibt es hier mehrmals täglich das  »Genussland Kärnten Quiz«, Produktpräsentationen, eine Verleihung an Genussland-Mitgliedsbetriebe sowie den ORF-Radio-Frühschoppen.

Die Messe findet von 17. bis 19. Jänner am Messegelände Klagenfurt statt und hat täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Der Tageseintritt beträgt für Erwachsene neun, für Jugendliche (15 bis 19 Jahre) 4,50 Euro. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren