FBS Wolfsberg verlieh Zeugnisse aufgrund der Coronakrise online Ausgabe 20 | Mittwoch, 13. Mai 2020

Im Rahmen einer Onlinezeremonie erhielten fast 200 Berufsschüler ihre Jahreszeugnisse.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Michael Swersina Von Michael Swersina m.swersinano@spamunterkaerntner.at
Tochter Tanja Aichholzer unterstützte Direktor Norbert Aichholzer und übertrug den Schulleiter bei der Zeugnisverleihung live ins Internet. Fotos: Eva Staber

Artikel

Wolfsberg. Aufgrund der Corona-Krise musste ein neuer Weg gefunden werden, die Zeugnisse an die Schüler der Fachberufsschule Wolfsberg zu überreichen. Auf eine Zeremonie wollte Schulleiter Norbert Aichholzer nicht verzichten. Also wurde die Zeugnisverleihung online durchgeführt. Knapp 200 Schüler erhielten bei der Onlinezeremonie symbolisch ihre Jahreszeugnisse. Die Zeugnisse selbst gehen per Post an die Jugendlichen. 

Mit einem kurzen Vorprogramm mit Livemusik wurde die Feierlichkeit eingeleitet. In seiner Begrüßung dankte Schulleiter Aichholzer den Lehrkräften für die Leistungen der vergangenen Woche, in denen sie sich wegen der Coronakrise auf ein neues Unterrichtsmodell einstellen mussten. Weiters hob er die Leistungen der Schüler hervor.

Nach der Begrüßung richtete Landeshauptmann Peter Kaiser seine Grußworte an die Jugendlichen und verlas alle ausgezeichneten Schüler. »Wir sind stolz auf euch. Der Betrieb über eine Lernplattform stellt auch unserem Kärntner Berufsschulwesen ein tolles Zeugnis aus«, sagte Kaiser und dankte allen. Danach folgten Grußworte aus der Schweiz  von Martin Hoffmann von der Pädagogischen Hochschule St. Gallen, aus Kroatien von Schulleiter Korsnik Mijo und von Schulqualitätsmanager Herbert Torta. 

Präsentiert wurde außerdem das Projekt »Freitag der 13« im Rahmen von »Kunst in der Lehre« mit Künstler Heimo Luxbacher. Bei dem Projekt schilderten Schüler, wie sie den letzten Schultag vor der Schulschließung erlebten. Die Ausführungen der Jugendlichen wurden während der Zeremonie von Luxbacher vorgetragen und er berichtete über den Onlineunterricht und die Erfahrungen der vergangenen Wochen aus Lehrlings-, Lehrkräfte- und Unternehmersicht. Mit den Materialien des Projekts wie Texte, Beschreibungen, Fotos vom Home-Office, Videos, Tonmitschnitte uvm. wird mit dem Künstler im nächsten Schuljahr eine Skulptur oder eine Installation entstehen, die an diese außergewöhnliche Zeit erinnern soll.  

Zum Abschluss der Feierlichkeiten übergab Aichholzer die Zeugnisse an Schulwart Manfred Koinig, der sie zur Post brachte, damit sie nun den Schülern zugesandt werden. Zum Abschluss wurde noch online durch die Schule spaziert, wobei es gespenstisch anmutete zu sehen, wie leer die Klassen, Werkstätten, das Lehrlingsheim, die Gänge und der Innenhof jetzt ohne Schüler  aussehen. »Es wird wieder Zeit, dass Normalität einkehrt und wir wieder in die Schule dürfen«, meinte ein Schüler.

Moderiert wurde die erste Online-Zeugnisverleihung der FBS Wolfsberg von Norbert Aichholzer. Die Jahreszeugnisse in der Fachberufsschule Wolfsberg gingen an Metall-Lehrlinge aus rund 100 Lehrbetrieben aus ganz Kärnten sowie an KFZ-Lehrlinge aus den Bezirken Wolfsberg und Völkermarkt.

Die Schüler, die alles Einser im Zeugnis haben, sind: Marco Kniessl (Lehrbetrieb: Geislinger GmbH), Sarah Haberfellner (Schwing GmbH), Sebastian Pußnig (Metallbau Schmidl GmbH), Maximilian Reiffinger (Sauritschnig Andreas GmbH), Sonja Deutschmann (Vincini Alexander) und Manuel Krenn (Vasold GmbH)

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren