Am Mittwoch brach in einer Wohnung in St. Andrä ein Brand aus.Ausgabe | Donnerstag, 16. August 2018

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen verhindern. Dennoch kam es zu Verrauchungen weiterer Bereiche des Gebäudes.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

St. Andrä. Am 15. August gegen 18 Uhr bereitete sich ein 42-jähriger Mann in seiner Wohnung in St. Andrä in der Nähe des Gackern-Geländes sein Essen zu. Zwischenzeitlich schlief er in seiner Erdgeschosswohnung ein.

Als er aufwachte stand seine Wohnung bereits in Vollbrand. Der 42-Jährige rettete sich selbständig ins Freie und alarmierte die FF St. Andrä. Diese stand mit 24, die FF Jakling mit neun und die FF Fischering mit zehn Mann im Einsatz. Die Kameraden brachten den Brand rasch unter Kontrolle. In mehreren Wohnungen sowie im Keller des Mehrparteienhaus entstand erheblicher Sachschaden.
Der 42-Jährige wurde vom Roten Kreuz mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das LKH Wolfsberg eingeliefert. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren