Kurios: Unbekannte stellten Tafel bei Kreisverkehr Wolfsberg auf Ausgabe 21 | Mittwoch, 26. Mai 2021

Über Nacht wurde am Kreisverkehr bei der Autobahnauffahrt Wolfsberg Süd ein "Kunstwerk" angebracht.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Wolfsberg. Da hat jemand offenbar zur Selbsthilfe gegriffen. Weil es auch nach vielen Jahren noch immer keine Skulptur für den Kreisverkehr an der Autobahn-Anschlussstelle Wolfsberg Süd gibt, hat ein Unbekannter vor einigen Tagen eine selbst kreierte Tafel angebracht. Sie zeigt einen stilisierten Wolf, der von einem »S« und den Worten »Berg« und Lavanttal umgeben ist. Soll heißen: Wolfsberg im Lavanttal. So geht es auch.

Wie ausführlich berichtet sollen an besagter Stelle die beiden Buchstaben »WO« angebracht werden. Ursprünglich war geplant, das Kunstobjekt 2019 einzuweihen. Jetzt, zwei Jahre später, gibt es zwar immerhin ein Fundament, von den Buchstaben ist aber weiter nichts zu sehen.

Zuletzt hieß es aus dem Büro von  von Landesrat Martin Gruber (ÖVP), Wolfsberg habe seine Finanzierungszusage für die Skulptur zurückgezogen, weshalb das Projekt nicht weiter verfolgt werde. Erst wenn die Stadt bereit sei, mitzuzahlen, werde auch das Land seinen Teil beitragen.
Der Wolfsberger Bürgermeister Hannes Primus (SPÖ) wies das zurück und sagte: »Wir haben keinen Rückzieher bei den Kosten gemacht, im Gegenteil. Uns liegt ein Schreiben vom Dezember des Vorjahrs vor, dass wir alles bereits bezahlt haben.« Seither hat sich offiziell nichts mehr gerührt – bis ein Unbekannter aktiv wurde ...

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren