Erdbeben nahe Zagreb erschüttert Kroatien und war auch im Lavanttal zu spürenAusgabe 1 | Montag, 28. Dezember 2020

Ein Erdbeben der Stärke 5,2 hat am Montagmorgen Kroatien erschüttert. Das Epizentrum lag 50 Kilometer südlich der Stadt Sisak nahe der Hauptstadt Zagreb. Wahrgenommen wurde es auch im Lavanttal.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Zagreb, Lavanttal. Ein Erdbeben der Stärke 5,2 hat am Montagmorgen (28. Dezember) um 5.28 Uhr Kroatien erschüttert. Um 6.49 Uhr gab es noch ein Nachbeben der Stärke 4,9. Das Epizentrum lag 50 Kilometer südlich der Stadt Sisak nahe der Hauptstadt Zagreb. Wahrgenommen wurde das Beben aber auch im Lavanttal.

Berichte über verletzte Personen oder Schäden an Gebäuden aus Kroatien liegen nicht vor.

Erst am 22. März dieses Jahres hatte ein Erdbeben in der kroatischen Hauptstadt schwere Schäden verursacht. Auch damals war das Beben im Lavanttal spürbar.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren