Frau täuschte Raub vorAusgabe 46 | Montag, 16. November 2020

20-Jährige meldete bei der Polizei einen Überfall. Die Ermittlungen ergaben nun, dass die Frau den Raub nur vortäuschte.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

St. Stefan. Am Vormittag berichteten wir über einen Raub in St. Stefan, den eine 20-jährige Frau anzeigte. Sie erzählte, sie war am Sonntag, 15. November, am Abend nach einem Verwandtenbesuch alleine auf dem Gehweg Richtung Grubenweg unterwegs, als sie von einem unbekannten Mann überfallen worden sei. Der Unbekannte flüchtete. Eine Sofortfahndung mehrerer Bezirksstreifen und einer Diensthundestreife blieb erfolglos. 

Nun weiß man auch, warum die Fahndung ergebnislos verlief. Die Erhebungen der Polizeiinspektion Wolfsberg ergaben, dass die 20-jährige den Raub vorgetäuscht hat. Die Frau ist geständig und gab als Motiv finanzielle Probleme an.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren